Unser neuestes Video zu “Höhr-Grenzausen – Dein Zuhause – Deine Stadt” zeigt euch die aktuelle Situation in der Gastronomie, exemplarisch aus dem Restaurant “Till Eulenspiegel”, dem Hotel Zugbrücke, aus dem BREXX, dem Gasthof zum Schützenhof bei Pino und der Eisdiele von Vallana Angelo. Außerdem waren wir wieder in einer schönen Straße in unserer Stadt unterwegs und haben einen Beitrag aus der Musikszene in Höhr-Grenzhausen von Gid Groovalistic erhalten, den wir euch nicht voirenthalten möchten. Neu dabei ist auch ein kurzer historischer Rückblick in die Vergangeheit unserer Stadt mit “Es war einmal…”. Viel Spaß mit dem Video.

 

Kleine Künstler gesucht - Kreativwettbewerb für Kinder

Dies ist ein Aufruf an alle jungen Künstler: Ran an Farben, Zeichenblöcke, Stifte, Pinsel, Scheren, Kleber und alles, was Ihr braucht für eine kreative Explosion! Schickt uns Fotos oder Scans via Mail von Euren Kunstwerken! Wir freuen uns auf Zeichnungen, Gemälde, Collagen und sonstige Kreationen. Jede Woche gibt es ein neues Thema, zu dem Ihr Euch gestalterisch austoben könnt. Eurer Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Die kreativsten Zusendungen werden wöchentlich im Kannenbäckerlandkurier veröffentlicht. Das Thema für die Woche vom 17.05.2020 bis 24.05.2020 lautet: „Gestalte oder male ein Bild zu deinem Lieblingslied"

„Treffpunkt Kannenofen“ startet mit „Keramik trifft Musiksatire“

Nach ihrem ersten erfolgreichen Onlinekonzert mit ca.1700 Zuschauern im Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“, präsentieren Hr. Fischer und das B ein weiteres Mal ihre„ unmöglichen Lieder“, diesmal in den altehrwürdigen Mauern des Kannenofens zu Höhr-Grenzhausen.
Neben ihren unsterblichen Hits wie z.B. „Wau Wau“, gewidmet Kensy, dem Schulhund aus Lehmen, haben die Beiden einige neue Kompositionen im Gepäck. Die Geschichte der örtlichen Keramikindustrie wird auch dabei besungen, es verspricht gleichermaßen lehrreich und unterhaltsam zu werden. Dabe isein lohnt sich: neben guter Musik, intelligent witzigen Texten (gesungen und gezupft von Markus Fischer), spitzen Kommentaren und virtuosem Saxophonspiel von das B (Thomas Bethmann), gibt es auch dieses Mal wieder eine Verlosung! Mitmachen ist ausdrücklich erwünscht, die Kommentarfunktion ermöglicht eine direkte Interaktion mit
den Musikern.

Wichtige Hinweise zu der Veranstaltung „Treffpunkt Kannenofen via Livestream“
Das Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“ weißt ausdrücklich darauf hin, dass die Veranstaltung „Treffpunkt Kannenofen“ zur Zeit als Livestream via Internet ausgestrahlt wird. Es ist nicht möglich das Konzert vor Ort zu besuchen, da die Auflagen im Rahmen der Corona-Krise dies nicht ermöglichen. Das Gelände um das Plateau am Kannenofen am Töperplatz in Höhr-Grenzhausen wird weitläufig abgesperrt sein. Eine Verstärkung der Musik erfolgt nicht, so dass auch kein „Zuhören“ möglich ist. Der Livestream wird dennoch von dem Plateau des Kannenofens gesendet, da das Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“ gemeinsam mit dem Quartiersmanagement Höhr die Veranstaltung für die Bürgerinnen und Bürger so authentisch wie möglich im Vergleich zum vergangenen Jahr darstellen möchten. Die Institutionen halten dies insbesondere auf Grund der zur Zeit herrschenden Umstände für besonders wichtig und freuen sich auf viele „Online-Zuschauer“.

Hygieneregeln in unserem Kinderhort

Live Musik im Sommer via Livestream in den Garten „Treffpunkt Kannenofen“

„Treffpunkt Kannenofen“ – jetzt erst recht.
Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“ überträgt die Konzertreihe am Kannenofen via Internet in die Wohnzimmer und Gärten – nicht nur in Höhr-Grenzhausen.
…und so knüpft das Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“ und das Quartiersmanagement Höhr an das an, was bereits im Sommer 2019 so wunderbar von den Menschen aus Höhr-Grenzhausen angenommen wurde. Da die Auflagen im Rahmen der Corona-Krise es dieses Jahr fast unmöglich machen werden, das Konzert vor Ort mit einem „echten“ Publikum stattfinden zu lassen, hat sich die „Zweite Heimat“ gemeinsam mit den Bürgermeistern der Stadt und Verbandsgemeinde, Herrn Michael Thiesen und Herrn Thilo Becker, dazu entschieden, die Konzerte live via Internet zu übertragen. So wird der Treffpunkt am Kannenofen für Jung und Alt zum Treffpunkt im Wohnzimmer und im heimischen Garten für die ganze Familie. Gemeinsam mit dem Quartiersmanagement Höhr veranstaltet die Institution kleine, aber feine Konzerte mit erstklassigen Musikern und Bands aus der Region.

Los geht es am am Mittwoch, den 20. Mai 2020 um 19.30 Uhr live vom Kannenofen in Höhr-Grenzhausen übertragen in das Internet und abrufbar unter www.juz-zweiteheimat.de oder www.facebook.com/ZweiteHeimat/live.

Welche Band und welcher Künstler an welchem Termin spielt, verrät die Institution demnächst.

Ein großes Dankeschön an die Stadt und Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen, die diese Veranstaltung möglich machen und ein großes Dankeschön an die Firma „needful“ aus Höhr-Grenzhausen für die technische Unterstützung.

HIP HOP FAMILY IM LIVESTREAM

mit Gabriel Hermes im Livestream für die ganze Familie

We love Hip Hop – und deswegen tanzt jetzt die ganze Familie!

Mit „HIP HOP FAMILY“ im Livestream bietet das Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“ in Höhr-Grenzhausen seinen ersten Hip Hop-Workshop für die ganze Familie an, und das in Zeiten von Corona natürlich online. Ob Mama mit Tochter, Vater mit Sohn oder in jeder beliebigen anderen Konstellation, gemeinsam legt ihr garantiert eine ordentliche Performance auf das Parkett im Wohnzimmer. Gabriel Hermes, Hip Hop-Kursleiter aus dem „hauseigenen“ Studio up2move und zweifacher Westdeutscher Meister, wird allen Teilnehmern während des Livestreams am Samstag, 16. Mai 2020 ab 13 Uhr so richtig einheizen und coole Moves mit jeder Menge Freude am Tanzen und Bewegen erklären. Unterstützt wird er dabei von Finn Debus aus Höhr-Grenzhausen. Er ist inzwischen NRW-Solo-Meister und durch die gute „Hip Hop Schule“ von Gabriel Hermes gegangen.


Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich und der Spaß steht absolut im Vordergrund! Die Teilnahme ist kostenfrei. Den Livestream findet man auf der Internetseite www.juz-zweiteheimat.de oder auf www.facebook.com/ZweiteHeimat/live

Termin: Sa. 16. Mai 2020
Uhrzeit: 13.00 – ca. 14.00 Uhr

Kleine Künstler gesucht - Kreativwettbewerb für Kinder

Dies ist ein Aufruf an alle jungen Künstler: Ran an Farben, Zeichenblöcke, Stifte, Pinsel, Scheren, Kleber und alles, was Ihr braucht für eine kreative Explosion! Schickt uns Fotos oder Scans via Mail von Euren Kunstwerken! Wir freuen uns auf Zeichnungen, Gemälde, Collagen und sonstige Kreationen. Jede Woche gibt es ein neues Thema, zu dem Ihr Euch gestalterisch austoben könnt. Eurer Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Die kreativsten Zusendungen werden wöchentlich im Kannenbäckerlandkurier veröffentlicht. Das Thema für die Woche vom 10.05.2020 bis 16.05.2020 lautet: „Male oder zeichne ein Comic von dem spannensten oder lustigsten oder schönsten Erlebnis der letzten Woche!”

Das sind eure persönlichen Glücksmomente:

Vor einigen Wochen haben wir dazu aufgerufen, uns Schnappschüsse von Glücksmomenten zu schicken. Aber was sind eigentlich Glücksmomente? Kurze Augenblicke, die uns ein Lächeln ins Gesicht zaubern und unser Herz ein wenig, aber wunderschön in die Höhe hüpfen lassen. Sie tun einfach gut! Und weil es heißt, dass sich Glück verdoppelt, wenn man es teilt, kommen hier ein paar Glücksmomente, die uns zugesendet wurden.

Ein neues Videoformat wird in den kommenden Wochen in Höhr-Grenzhausen ausgestrahlt. In regelmäßigen Abständen berichtet das Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“ über die aktuelle Situation in Geschäften, Institutionen, Schulen und anderen Einrichtungen und Betrieben.

Kleine Künstler gesucht - Kreativwettbewerb für Kinder

Die Aufgabe war: „Male oder gestalte eine Szene aus Deinem Lieblingsbuch!“ Hier zeigt uns Leon G. Wie die Olchis zum Mond fliegen. Wir finden, das hat er super gemacht!

locker, lecker, leicht gekocht – die Rezeptbörse

Jeder hat so sein ganz eigenes Lieblingsrezept. Das kann das von Generation zu Generation weitergegebene Familien-Braten-Rezept, das eigens auf die Kids abgestimmte Nudelsoßenrezept oder das so oft schon getestete und viel gelobte Kuchenrezept aus dem Lieblingskochbuch sein. Und warum dann nicht eben diese „renomierten“ Rezepte mit anderen teilen? Jede Woche möchten wir unter einem ganz bestimmten Motto Eure Lieblingsrezepte sammeln und auf unserer Homepage anderen Hobbyköchen zur Verfügung stellen. Sendet das Rezept als Foto oder Scan oder Dokument via Mail an info@juz-zweiteheimat.de und tauscht Euer Können an den Kochtöpfen mit anderen aus. Das Motto der Woche vom 03.05.2020 bis 09.05.2020 lautet: "Nicht nur was für Suppenkasper: Lieblingssuppen Höhr-Grenzhäuser Art".

Kleine Künstler gesucht - Kreativwettbewerb für Kinder

Dies ist ein Aufruf an alle jungen Künstler: Ran an Farben, Zeichenblöcke, Stifte, Pinsel, Scheren, Kleber und alles, was Ihr braucht für eine kreative Explosion! Schickt uns Fotos oder Scans via Mail von Euren Kunstwerken! Wir freuen uns auf Zeichnungen, Gemälde, Collagen und sonstige Kreationen. Jede Woche gibt es ein neues Thema, zu dem Ihr Euch gestalterisch austoben könnt. Eurer Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Die kreativsten Zusendungen werden wöchentlich im Kannenbäckerlandkurier veröffentlicht. Das Thema für die Woche vom 03.05.2020 bis 09.05.2020 lautet: „Auf was freust du Dich am meisten, wenn die Corona-Krise vorbei ist?"

Kreativwettbewerb für Kinder:
„Male oder gestalte ein Phantasiewesen, dass das Corona-Monster heldenhaft in die Flucht schlägt“

Der Aufruf zum Kreativwettbewerb hat offensichtlich einige kleine Künstler bewogen, sich mit Stift und Papier zu bewaffnen und ganz kreativ gegen “Corona in die Schlacht zu ziehen”. Der Auftrag war: „Male oder gestalte ein Phantasiewesen, dass das Corona-Monster heldenhaft in die Flucht schlägt“. Und so lässt beispielsweise Leon sein Corona-Monster von den Aliens abholen oder Emil steckt Corona ganz einfach in den Müll – gute Ideen, wie wir finden. Hinter den Bildern stecken ganz viele Ideen und Gedanken und wir bedanken uns bei allen Künstlern, die diese mit uns geteilt haben.

Mit neuen Ideen durch die Corona-Zeit

Soviel Vielfalt. Manchmal können wir selbst kaum glauben, was wir in dieser verrückten Zeit schon alles auf die Beine gestellt haben. Und irgendwie hat es ja dann auch etwas Gutes. In diesem Sinne: Denkt auch an die guten Dinge und genießt die tollen Momente in dieser Zeit.

Tolle Ideen muss man unterstützen!

Die Firma Sibelco hat in Kooperation mit der Firma Hans Wolbring GmbH, Rudolf-Diesel- Str. 13 – 17 in Höhr-Grenzhausen eine richtig tolle Idee ins leben gerufen: Um unseren Kindern die Zeit zu Hause, in der sie nicht mit Freunden spielen können, kreativ zu bereichern, bieten sie allen Familien, Schulen und Kindergärten kostenlosen „Bastel-Ton“ an, der bei der Fa. Wolbring in Höhr-Grenzhausen abgeholt werden kann. Alle Interessenten können sich telefonisch vorab bei der Fa. Wolbring anmelden, so dass Ihnen dort auf Ihren Namen 10 kg Ton pro Kind bereitgestellt werden. Wir finden, das ist eine tolle und nicht alltägliche Geste, die wir unterstützen möchten! Deshalb findet Ihr auf unserer Homepage www.juz-zweiteheimat.de Ideen, die Euch zeigen, was Ihr mit diesem Ton alles Tolles gestalten könnt. Wir selbst haben gerollt, geknetet und getüftelt und dabei hat uns die Kamera begleitet. Schaut rein und lasst Euch von unseren Videos inspirieren. Wir wünschen Euch viel Spaß!

Da war das Wohnzimmer doch zu klein

Gabriel Hermes, unser Kursleiter im Bereich Hip-Hop, hat seine Kurse bislang über einen Live Stream zur Verfügung gestellt und dafür sein eigenes Wohnzimmer umgebaut. Jedoch war nicht genug Platz und ohne Spiegel ist das Vortanzen auch nicht so ganz einfach. Keine Frage also, dass wir Gabriel (unter Einhaltung aller Sicherheitsmaßnahmen) einen Raum mit Spiegeln und Musikanlage zur Verfügung stellen, damit ein Großteil seiner Kurse weiterhin online stattfinden kann.

Online-Konzert weiter verfügbar

Wer am Samstag, 18. April 2020 die Premiere des ersten Livestream-Konzertes im Internet aus der "Zweiten Heimat" verpasst hat, kann das gesamte Konzert hier noch einmal sehen:

locker, lecker, leicht gekocht – die Rezeptbörse

Jeder hat so sein ganz eigenes Lieblingsrezept. Das kann das von Generation zu Generation weitergegebene Familien-Braten-Rezept, das eigens auf die Kids abgestimmte Nudelsoßenrezept oder das so oft schon getestete und viel gelobte Kuchenrezept aus dem Lieblingskochbuch sein. Und warum dann nicht eben diese „renomierten“ Rezepte mit anderen teilen? Jede Woche möchten wir unter einem ganz bestimmten Motto Eure Lieblingsrezepte sammeln und auf unserer Homepage anderen Hobbyköchen zur Verfügung stellen. Sendet das Rezept als Foto oder Scan oder Dokument via Mail an info@juz-zweiteheimat.de und tauscht Euer Können an den Kochtöpfen mit anderen aus. Das Motto der Woche vom 26.04.2020 bis 02.05.2020 lautet: Was besonderes für die Kaffeetafel: Lieblingskuchen aus Höhr-Grenzhausen

Ich schenk` Dir (m)eine Geschichte

„Eine Geschichte ist für mich eine Handlung mit ein paar Überraschungen. Denn so ist das Leben - voller Überraschungen.“ sagte einmal Isaac Bashevis Singer. Habt auch Ihr Überraschungen auf Lager und möchtet sie mit uns und anderen teilen? Lustige Geschichten, nachdenkliche Geschichten, Worte mit Tiefgang, zum Nachdenken oder zum Schmunzeln, kurze oder lange Geschichten oder auch Gedichte – lasst uns an Euren poetischen Fähigkeiten teilhaben. Und vielleicht schlummert auch in der ein oder anderen Schublade noch ein kleines Meisterwerk eines ebenso schlummerden Talents. Was haben die großen und kleinen Höhr-Grenzhäuser, vielleicht auch in Mundart zu erzählen? Wir hören zu und freuen uns unter info@juz-zweiteheimat.de auf Eure Zusendungen. Die größten „Überraschungen“ werden im Kannenbäckerlandkurier veröffentlicht.

Jugendzentrum trifft sich online über Discord

Um wieder bekannte Stimmen zu hören und Gesichter zu sehen, hat sich der Jugendtreff „Zweite Heimat“ entschieden “online zu gehen”. Über „Discord“ können sich Freunde wiedersehen und es können neue Freundschaften entstehen. Über den Link https://discord.gg/dpzqF7h kann vorerst jeden Dienstag und Donnerst von 15.00 bis 20.00 Uhr der Server besucht werden. In den themenspeziefischen Chatrooms können gemeinsame Interessen ausgetauscht und darüber gesprochen werden. So können YuGiOh!-Fans nicht nur über die neusten Karten oder Spieltaktiken reden, sondern auch im “Eins-gegen-Eins-Duell” gegeneinander antreten. Auch Spiele für größere Gruppen werden ermöglicht. So kann beispielsweise wieder zusammen “Werwolf” gespielt werden. Aber auch neue Ideen werden gerne entgegengenommen und nach Möglichkeit umgesetzt, um die momentane Zeit so spannend wie möglich zu gestalten.

Treff 34 geht auch online – Treffen über Discord

Wir vom Jugendtreff “Treff 34” haben uns etwas Tolles einfallen lassen, um wieder mit euch zu sprechen und zusammen ein paar schöne Momente zu erleben! Trefft uns und einander auf unserem neuen Discord-Server, dem ihr über diesen Link jederzeit beitreten könnt: discord.gg/RwssqXe (Vergesst nicht, dass ihr euch vorher per E-Mail registrieren müsst). Jede Woche gibt es hier ein neues Quiz, das euer Allgemeinwissen auf die Probe stellt. Außerdem könnt ihr bei ein paar Runden skribbl.io euer künstlerisches Talent und schnelles Denken beweisen, indem ihr andere erraten lasst, welchen Begriff ihr darstellen wolltet oder selbst ratet. Wem die Hausaufgaben Sorgen bereiten, der darf sich auch gerne anschließen und wir versuchen gemeinsam eine Lösung zu finden. Der Discord steht euch auch außerhalb der Zeiten zur Verfügung, solange ihr verantwortungsbewusst damit umgeht. Ansonsten sind wir anwesend jeden Montag und Mittwoch jeweils von 17.00 bis 20.00 Uhr.

locker, lecker, leicht gekocht – die Rezeptbörse

Jeder hat so sein ganz eigenes Lieblingsrezept. Das kann das von Generation zu Generation weitergegebene Familien-Braten-Rezept, das eigens auf die Kids abgestimmte Nudelsoßenrezept oder das so oft schon getestete und viel gelobte Kuchenrezept aus dem Lieblingskochbuch sein. Und warum dann nicht eben diese „renomierten“ Rezepte mit anderen teilen? Jede Woche möchten wir unter einem ganz bestimmten Motto Eure Lieblingsrezepte sammeln und auf unserer Homepage anderen Hobbyköchen zur Verfügung stellen. Sendet das Rezept als Foto oder Scan oder Dokument via Mail an info@juz-zweiteheimat.de und tauscht Euer Können an den Kochtöpfen mit anderen aus. Das Motto der Woche vom 18.04.2020 bis 25.04.2020 lautet: Regionale Küche: Her mit den typisch Westerwälder Gerichten!

Kleine Künstler gesucht - Kreativwettbewerb für Kinder

Dies ist ein Aufruf an alle jungen Künstler: Ran an Farben, Zeichenblöcke, Stifte, Pinsel, Scheren, Kleber und alles, was Ihr braucht für eine kreative Explosion! Schickt uns Fotos oder Scans via Mail von Euren Kunstwerken! Wir freuen uns auf Zeichnungen, Gemälde, Collagen und sonstige Kreationen. Jede Woche gibt es ein neues Thema, zu dem Ihr Euch gestalterisch austoben könnt. Eurer Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Die kreativsten Zusendungen werden wöchentlich im Kannenbäckerlandkurier veröffentlicht. Das Thema für die Woche vom 18.04.2020 bis 25.04.2020 lautet: „Male oder gestalte ein Phantasie-Wesen, das das Corona-Monster heldenhaft in die Flucht schlägt!“

So klappt Musikunterricht auch online

Ein Bericht der Landesschau Rheinland-Pfalz vom SWR Rheinland-Pfalz, ausgestrahlt am 06. April 2020 über den Onlinemusikunterricht der Musikschule "Die Tonfabrik" in unserem Haus.

Glücksmomente festhalten!

Dieser Augenblick, wenn das Herz kurz höher schlägt, wenn man etwas sieht, was uns wirklich berührt. Das ist ein echter Glücksmoment. Das kann ein Schnappschuss der ersten Strahlen der Morgensonne sein, der durch die Zweige funkelt oder die ersten Blüten der Lieblingsblumen im Garten. Das kann ein liebevoll gemaltes Bild der Enkelkinder sein oder verträumt verschlafene Blick des Haustieres abends auf der Couch. Jeder Mensch hat seine eigenen Glücksmomente, seinen ganz eigenen Moment, der das Herz zum Strahlen bringt. Teilt Eure Glücksmomente mit uns! Schickt uns Fotos von Situationen oder Dingen, die ein Lächeln ins Gesicht zaubern an info@juz-zweiteheimat.de! Fotos mit dem besonderen „Glückszauber“ werden im Kannenbäckerlandkurier veröffentlicht.

Eine Woche Homeoffice

Was wimmelt und wuselt denn da?

Ganz schön was los in Höhr-Grenzhausen! Pünktlich zur Osterzeit ist der Osterhase unterwegs und hat schon fleißig das ein oder andere Osterei versteckt. Habt Ihr sie schon entdeckt? Und wer ganz genau hinsieht, der bemerkt auch, dass der Osterhase wohl einige Gehilfen hat. Oder wem sonst sollten wohl die hier und da aufblitzenden Hasenohren gehören? Wer findet alle Ostereier und alle Osterhasen, die in dem Gemälde unserer Kollegin Petra Litt versteckt sind? Ein kleiner Tipp: Es sind genau 31 Ostereier und 5 Osterhasen. Die „Zweite Heimat“ wünscht viel Spaß beim Suchen und schöne Ostertage!

Kreative DIY-Ideen für jeden Tag

Selbst gestalterisch kreativ zu werden, ist das beste Mittel gegen Langeweile. Hier finden alle Bastler und Kreativen schöne, außergewöhnliche und vor allem einfache DIY-Ideen. In unseren Videos gibt es Schritt für Schritt-Anleitungen zu verschiedenen Themen wie zum Beispiel DIY-Schmuck, Osterideen oder Upcycling. Schaut einfach rein und lasst Euch inspirieren.

Wir stricken den längsten Quarantäne-Schal des gesamten Westerwaldes

Langeweile zu Hause? Gibt´s nicht! Zumindest nicht für alle, die an unserer Strick- Challenge teilnehmen. Gemeinsam stricken wir den längsten Quarantäne-Schal ever. Und das geht so: Jeder, der mitmachen möchte, strickt ein Teil des Schals. Die Breite beträgt 15 Zentimeter. Länge, Farbe, Wollart und Muster sind ganz individuell den Künstlern an der Stricknadel überlassen. Ob Euer Schalteil 30 Zentimeter oder 3 Meter lang ist, ob ihr Anfänger oder Profis seid, das alles ist völlig egal. Hauptsache, Ihr seid dabei! Im Sommer werden dann alle Teile zu einem großen Schal auf dem Alexanderplatz in Höhr-Grenzhausen zusammengefügt und die Länge des Mega-Schals gemessen. Eure Werke können vorher im Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“ oder im „Treff 34“ abgegeben werden. Oder Ihr bringt sie direkt mit zum Alexanderplatz. (Der genaue Termin wird auf Grund der Planungsschwierigkeiten in der Corona-Krise noch bekannt gegeben). Wer mag, der schickt uns Fotos oder Nachrichten über den aktuellen Stand der Handarbeiten an info@juz-zweiteheimat.de. Wir freuen uns auf jede Menge strickbegeisterter Teilnehmer, denn: Höhr-Grenzhausen hält nicht nur zusammen, Höhr- Grenzhausen strickt auch zusammen!

Das schönste Ei der Stadt

Ostern steht vor der Tür und bald blitzen und blinken wieder überall, an Sträuchen in den Gärten, Osterzweigen oder in liebevoll gestalteten Osternestern bunte, farbenfroh Ostereier. Kunstvoll bemalt, verziert oder beklebt – es gibt viele Möglichkeiten dem Osterbrauch Nummer eins seine ganz individuelle Note zu verpassen. Wenn auch Ihr, ob groß, ob klein zu den Künstlern gehört, die mit diesen fröhlichen Farbkleksen die Welt bunter machen, dann teilt Eure Ideen und Kunstwerke mit uns. Schickt uns Fotos von Euren bemalten Ostereiern an info@juz-zweiteheimat.de! Die kreativsten Ideen werden im Kannenbäckerland-Kurier veröffentlicht. Und unter allen Einsendungen verlosen wir einen „Zweite-Heimat-Gutschein“ im Wert von 10,- €. Und jetzt heißt es: An die Eier, fertig, los!

Knobel-Kanal

Und schon geht die nächste Idee zur Überbrückung der Corona-Krise an den Start! Damit trotz #WirBleibenZuHause die grauen Zellen nicht in den Tiefschlaf fallen, haben wir nun einen Knobel-Kanal. Hier könnt ihr euch in abwechslungsreichen Rätseln verschiedenen geistigen Herausforderungen stellen und so euer Gehirn auf Hochtouren bringen. Klingt spannend? Dann klickt euch doch mal rein!

Kinderhort „Zweite Heimat“ geht ganz neue Wege

Ein Hort ohne Kinder, welch ein Schock für alle Beteiligten. Eltern, Kinder und natürlich das Team standen dieser neuen Situation im ersten Moment entsetzt und hilflos gegenüber. Nach allen noch nie dagewesenen persönlichen Veränderungen mit denen zurzeit jeder von uns umzugehen lernen muss, stand das Hortteam plötzlich ohne Gegenüber, ohne pädagogische Aufgabe da. Einige Tage, während der Hortraum vom Personal ein neues Outfit erhielt, brauchten die Gedanken, wie mit der skurrilen Situation umzugehen sei, einige konkreten Ideen. Wie können wir die Hortkinder ohne persönlichen Kontakt erreichen? Was würde den Kindern vielleicht Freude bereiten oder im besten Falle zum eigenen Tun anregen? Bei all diesen Überlegungen kamen uns die gesellschaftlichen Entwicklungen natürlich zur Hilfe, allerorten wird geskypt, whatsappvideotelefoniert oder es werden Videos verschickt. Angeregt durch diese technischen Möglichkeiten wird er Hort jetzt für seine Hortkinder online gehen. Im Laufe der nächsten Tage wird es verschiedene Videos zu unterschiedlichen Themenbereichen geben, welche von den Eltern und Kindern abgerufen bzw. angeschaut werden können. Auch wenn die ersten Videos wohl eher unprofessionell und ein wenig holprig ausfallen, so hofft das Kinderhortteam doch, dass es ganz viele Antworten und Rückmeldungen erhält, um den Kontakt zu den Kindern nicht zu verlieren.

Schöne Geschichten mit Marianne

Zur Zeit sind aus rechtlichen Gründen keine weiteren Videos von “Schöne Geschichten mit Marianne” verfügbar. Jeden Tag liest hier Marianne Nalbach etwa zehn Minuten lang aus einem Buch vor, das für Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene geeignet ist. Jeden Tag wird die Geschichte fortgeführt, solange, bis die Corona-Krise zu Ende ist.

Technik Treff für Erwachsene und Senioren - Telefonberatung

Auf Grund der aktuellen Situation rund um die Corona-Krise hat das Jugend- und Kulturzentrum "Zweite Heimat" für den Publikumsverkehr geschlossen. Viele Bereiche sind davon direkt betroffen. Für manches haben wir uns aber Lösungen einfallen lassen. So auch für unseren beliebten Technik-Treff für Erwachsene und Senioren. Für die nächste Zeit bieten wir diesen Treff auch als Telefonberatung an. Kontaktieren Sie uns montags oder mittwochs in der Zeit von 11 - 13 Uhr unter 02624/7257 und wir versuchen Ihnen bei Ihrem Problem zu helfen. Gerade jetzt kann das zum Beispiel Hilfe bei der Verbindung zu ihren Kindern und Enkeln via Smartphone, Tablet oder Computer sein. Videotelefonie und Chatfunktionen mit WhatsApp, Skype oder anderen Medien sind zwar grundsätzlich einfach zu bedienen, manchmal benötigt man aber etwas Starthilfe. Rufen Sie uns gerne an, wir helfen Ihnen.

„Treff 34“ bietet Kontakttelefon in der Corona-Krise

Wenn Euch die Decke auf den Kopf fällt, dann meldet Euch im „Treff 34“! Das Jugendund Kulturzentrum „Zweite Heimat“ bietet ab sofort allen Menschen, die sich durch die Corona-Krise verunsichert fühlen, eine Anlaufstelle per Telefon oder online via Skype. Immer montags und mittwochs von 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr ist das Team des Treff 34 auch jetzt für Kinder, Jugendliche und Erwachsene da. Egal, ob es um Fragen zu den Kontakteinschränkungen durch die Corona-Krise geht oder um Langeweile, Einsamkeit, Stressgefühle, Ängste – das Team ist Ansprechpartner, meldet Euch gerne dort! Da das Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“ und der Jugendtreff „Treff 34“ wegen der Corona-Krise geschlossen bleiben müssen, möchte das Team Euch auf diesem Weg seine Unterstützung anbieten. Der Telefon- und Skype-Kontakt ist immer montags und mittwochs von 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr unter der Telefonnummer 02624/947567 oder via Skype unter treff34@juz-zweiteheimat.de möglich.

Update vom 25.03.2020:
Wir arbeiten zur Zeit an vielen neuen Ideen und Angeboten, um die Zeit der Corona-Krise für uns als Team, aber natürlich auch für all unsere Besucher möglichst spannend und abwechslungsreiche zu gestalten. Denn ein ist klar: Wir wären nicht die “Zweite Heimat”, wenn wir auch in dieser Situation nicht ein paar außergewöhnliche und kreative Ideen hätten. Lasst euch überraschen!


Update vom 18.03.2020:
Die Ferienfreizeit in den Osterferien fällt auch aus.


Update vom 16.03.2020:
Die “Zweite Heimat” hat bis auf weiteres alle Abteilungen und Bereiche geschlossen. Der Kinderhort “Zweite Heimat”, der Jugendtreff in Hillscheid, der Treff 34 in Höhr und das Jugendzentrum in Grenzhausen bleiben bis auf weiteres wegen der Corona-Krise geschlossen. Alle kulturellen Veranstaltungen bis zum Ende der Osterferien fallen aus oder werden verschoben, die laufenden Kurse pausieren. Auch die Kurse in der Tanzschule up2move pausieren. Der Frauensachenflohmarkt am 28. März 2020 fällt aus.

Ideen zur Bewältigung der Corona-Krise im Jugend- und Kulturzentrum "Zweite Heimat"

Mehr als eine Woche hat das Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“ bereits geschlossen. Zur Zeit arbeiten wir sowohl in der Einrichtung, als auch im Home Office an verschiedenen Ideen und Lösungen für die kommende Zeit.

So werden in dieser Woche die Hip Hop-Kurse für Kids, Teens und Erwachsene mit Gabriel Hermes per Video-Live-Stream fortgesetzt.

Der Musikunterricht läuft seit einigen Tagen bereits auch wieder digital und online und die Musikschule “Tonfabrik” rund um Timo Ickenroth hat wirklich top Lösungen für alle  Musikschüler parat. Unser Kinderhort „Zweite Heimat“ frischt die Wandfarbe auf und im Treff 34 arbeiten wir an Ideen für eine “Telefon und Skype-Hotline”. Außerdem werden zeitnah die Kids aus dem Hort mit Videobotschaften versorgt und im Jugendzentrum kleine Videoclips produziert. Last, but not least, haben wir uns bereits jetzt Gedanken für den Bereich der Kultur gemacht. Es werden gerade die Möglichkeiten für Online-Konzerte erarbeitet. Details dazu folgen zeitnah. Bis dahin wünschen wir Euch, dass alle gesund bleiben, soweit es geht zu Hause bleiben und Abstand halten. Erreichbar ist sind wir natürlich weiterhin unter 02624/7257 oder per Email unter info@juz-zweiteheimat.de.

Anmeldestart für Herbstferien 2020

Liebe Eltern, die Anmeldung für die Herbstferien 2020 ist für unsere VEREINSMITGLIEDER ab dem ersten Schultag nach den Sommerferien, Montag, 17. August 2020 möglich (Anmeldungen über den Login auf unserer Website). Für Nicht-Vereinsmitglieder beginnt der Anmeldestart eine Woche später, am Montag, 24. August 2020 – dann sind die Freizeiten auf der Website freigeschaltet. Eine Anmeldung kann nur über das dortige Formular erfolgen oder schriftlich über das Anmeldeformular im neuen Programmheft.

Treffpunkt Kannenofen 2020

Live Musik im Sommer bei freiem Eintritt!

…das kam bereits im Sommer 2019 an und so wollen wir wieder in den Sommermonaten mit regelmäßigen Konzerten in der Innenstadt von Höhr einen Treffpunkt für Jung und Alt
schaffen. Gemeinsam mit dem Quartiersmanagement Höhr veranstalten wir kleine, aber feine Konzerte am Kannenofen am Töpferplatz.

20. Mai 2020
03. Juni 2020
17. Juni 2020
01. Juli 2020
05. August 2020
19. August 2020
02. September 2020
16. September 2020

WIR BAUEN NEU UND ZIEHEN UM!!!

Es wurde viel berichtet und über den geplanten Neubau im “Herzen der Innenstadt” von Höhr-Grenzhausen geschrieben. Jetzt wollen auch wir, die Mitarbeiter, endlich unsere Begeisterung über dieses geniale Projekt zum Ausdruck bringen. Ja, wenn alles gut läuft, ziehen wir bald um.

Teilen