Zirkuszelt – Spielewelt zu Gast in Hilgert

Veröffentlicht Veröffentlicht in Blog

Endlich – Anfang Juni schlug die „Spielewelt“ der „Zweiten Heimat“ vor der Pfeifenbäckerhalle in Hilgert buchstäblich ihr kunterbuntes Zirkuszelt auf. Bestückt mit allerlei Spielmaterial wie Bowling, Jongliermaterial, Flitzis, Pedalos, Kreiseln, Riesenleiterspiel, Sommerski, Schwungtuch und vielem mehr bot es allen Spielbegeisterten, was das Herz begehrte. Und diese erschienen auch sehr zahlreich und testeten alles ausgiebig.

Die beiden Spielstunden vergingen wie im Flug und auf Grund der positiven Resonanz wird das Zirkuszelt auch zukünftig in Hilgert gastieren.

Komm wir spielen! Mobiles Spielen der „Zweiten Heimat“ zu Gast im AWO-Seniorenzentrum

Veröffentlicht Veröffentlicht in Blog

Bei strahlendem Sonnenschein besuchten Anfang Juni Kinder des Jugend- und Kulturzentrum “Zweite Heimat” und des Kinderhort „Zweite Heimat“ das AWO-Seniorenzentrum Kannenbäckerland. Im Gepäck hatten sie nicht nur eine Menge guter Laune, sondern auch einen ganzen Anhänger vollgepackt mit Spielmaterial des Mobilen Spielen. Sommerski, Pedalos, Riesenleiterspiel, Leitergolf, Bowling, Zielwurfscheibe, Jongliermaterial und vieles mehr waren dabei und warteten auf ihren Einsatz. Bevor die Spielrunden allerdings richtig Fahrt aufnahmen, konnten sich alle Anwesenden – jung und alt – über ein weiteres Highlight freuen: Eis für alle – frisch aus dem Eiscafé La Ceramica. Finanziert wurde die Leckerei durch den Gewinn, den die gemeinsame Wii-Bowling-Aktion vom letzten Sommer im Rahmen eines Wettbewerbs erzielt hatte. Nachdem sich alle ausreichend gestärkt hatten, wurden die ersten Kegelrunden eröffnet und hier und da kam es zu interessanten Gesprächen zwischen den Generationen. Es war ein rundum schöner Nachmittag, den alle miteinander verbringen konnten. Und es wird mit Sicherheit nicht die letzte gemeinsame Aktion gewesen sein.

Schau doch wie schön! Ohh wie schade, geplatzt

Veröffentlicht Veröffentlicht in Blog

Die Seifenblasensaison im Kinderhort „Zweite Heimat“ Höhr-Grenzhausen ist eröffnet

Schon die Eltern und Großeltern und wohl auch deren Eltern und Großeltern unserer Hortkinder haben schon damit experimentiert, gespielt und sich der Faszination hingegeben, die Rede ist natürlich von Seifenblasen. Seifenblasen begleiten die Menschheit schon, so wird vermutet, seit etwa 5000 Jahren, nämlich seitdem die Sumerer das Sieden von Seife erfanden und als Nebenprodukt so natürlich auch die ersten Seifenblasen entstanden sein mögen. Es finden sich sogar Redensarten, die sich mit der Vergänglichkeit von Seifenblasen befassen, so zum Beispiel „Der Traum zerplatzte wie eine Seifenblase“ oder auch das Synonym „Seifenblasenwirtschaft“ (Bubbel economy). In der Kunst wird die Seifenblase als Symbol der Schönheit, aber auch der Flüchtigkeit des menschlichen Seins genutzt. Eines der ältesten Gemälde, in dem Seifenblasen als Spielzeug dargestellt wird, stammt von Pieter Bruegel aus dem Jahr 1560, seit also mindestens 500 Jahren spielen Kinder mit Seifenblasen. All diese interessanten Tatsachen sind den Hortkindern jedoch völlig egal, sie lieben diesen wundervollen Zeitvertreib und können sich damit stundenlang beschäftigen. Wer kann die größten Seifenblasen pusten? Welche Blasen steigen am höchsten? In den nächsten Wochen wollen die Kinder noch verschiedene Seifenblasenmischungen ausprobieren und auch größere Blasenringe bauen. Falls am Höhr-Grenzhäusener Himmel also demnächst große, regenbogenfarben schimmernde Kugeln aufsteigen, hatten die Hortkinder Erfolge mit ihren XXL-Seifenblasenexperimenten. Also Augen offenhalten!

Änderungen der Hausaufgabenzeit im Kinderhort „Zweite Heimat“

Veröffentlicht Veröffentlicht in Blog

Pünktlich zu Beginn des neuen Schuljahres 2019/2020 erwartet der Kinderhort „Zweite Heimat“ in Höhr-Grenzhausen nicht nur einige neu angemeldete Kinder, sondern auch einen veränderten Tagesablauf. Zurzeit erledigen unsere Erst- und Zweitklässler ihre Hausaufgaben sofort nach Eintreffen im Hort, also zwischen 12.30 – 13.30 Uhr. Das gemeinsame Mittagessen mit den Dritt-, Viert- und Fünftklässlern findet dann gegen 13.30 Uhr statt. Bis um 15.45 Uhr genießen alle Kinder dann gemeinsam ihre freie Zeit, entweder im Freispiel oder mit gemeinsam geplanten Aktionen. Von 15.45 bis 16.45 Uhr arbeiten dann die „Großen“ an ihren täglichen Hausaufgaben. Nach den Sommerferien wird sich für die „Großen“ jedoch die Hausaufgabenzeit drastisch verändern. Die Hausaufgaben werden dann zeitnah nach dem Mittagessen erledigt werden. Dies hat mehrere Vorteile für Eltern und Kinder, einerseits können Eltern noch flexibler als bisher ihre Kinder abholen ohne sich Gedanken über noch zu erledigende Hausaufgaben machen zu müssen, andererseits haben motovierte Kinder die Möglichkeit, auch nach der Hausaufgabenzeit noch selbständig weiterzuarbeiten, um z.B. gezielt für Leistungsüberprüfungen oder Test zu üben. Diese neue Möglichkeit soll die gemeinsame Zeit von Kindern und Eltern nach dem Hort entspannen, da keine Arbeiten für die Schule mehr zu erledigen sind. Weiterhin erhofft sich das pädagogische Fachpersonal die Freispielzeit nicht mehr abrupt wegen der Hausaufgaben abbrechen zu müssen. Trotz dieser bedeutenden Änderung im Tagesablauf wird sich eins jedoch im kommenden Schuljahr nicht ändern, der Freitag bleibt weiterhin „Hausaufgabenfreie Zone“ und damit der Lieblingstag vieler unserer Hortkinder.

HipHop mit Leidenschaft

Veröffentlicht Veröffentlicht in Blog

Wenn es um HipHop geht, sind zur Zeit zwei Namen ganz groß angesagt. Unser Kursleiter Gabriel Hermes hat den 1. Platz bei den Westdeutschen Meisterschaften geholt und Arda aus seinem HipHop Kurs in unserem Studio up2move erreichte vor Kurzem beim Beathoven-Battle in Bonn ebenfalls den ersten Platz.
Neue HipHop-Kurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Gabriel beginnen bei uns im September. Die Anmeldung ist bereits jetzt auf www.up2move.de oder www.juz-zweiteheimat.de möglich.

„Westdeutsche Meister“ im Hip-Hop kommen aus dem Studio up2move aus Höhr-Grenzhausen

Veröffentlicht Veröffentlicht in Blog

Der Hip-Hop Tanztrainer Gabriel Hermes der Tanzschule up2move in Höhr-Grenzhausen ist 2-facher „Westdeutscher“. Er gewann die Kategorien Solo Fast & Solo Allstyle in der Westdeutschen Meisterschaft der DTHO in Mülheim an der Ruhr. Somit hat er sich gleichzeitig für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert. Des Weiteren erreichte er den 3. Platz in der Kategorie Solo Slow. Veranstaltet wurde das Turnier von der TSR Dance Academy.

Der Hip-Hop Tänzer Finn Debus der von Gabriel Hermes trainiert wird, erreichte in den Kategorien Solo Fast & Solo Allstyle in der Altersklasse Juniors 2 den 2. Platz und ist somit 2-facher Vize-Westdeutscher Meister. Des Weiteren erreichte er den 3. Platz in der Kategorie Solo Slow und den 2. Platz der B-Klasse mit seiner Partnerin Theresa Gebauer in der Kategorie Duo. Auch der Hip-Hop Tänzer Arda Okuklu konnte sich wieder beweisen und erreichte den 3. Platz in der Kategorie Solo Slow Kids. In der Kategorie Solo Fast erkämpfte er sich den 2. Platz der A-Klasse.

Spieleparty am Ferbach – Eine Bereicherung für Höhr-Grenzhausen

Veröffentlicht Veröffentlicht in Blog

In zeitlicher Nähe des internationalen Familientages am 15. Mai 2019 fand einen Tag später die “Let´s play” – Spieleparty am Ferbachspielplatz statt. Die Veranstaltung ist ein beliebter Treffpunkt für Familien und so folgten wieder um die 250 kleine und große Besucher der Einladung des Jugend- und Kulturzentrums „Zweite Heimat“, des Quatiersmanagements und des Familienzentrums “Die Arche”. Während es sich die Erwachsenen auf den Picknickdecken mit einem Café bequem machten und die Gelegenheit für ein nettes Gespräch nutzten, ging es auf der großen Hüpfburg recht lebhaft zu. Die Laufräder, Roller und Bobby Cars waren rund um die Uhr im Einsatz und wurden von den Kindern auf der Skaterbahn intensiv genutzt. Auch die Kleinspielgeräte kamen vielfach zum Einsatz und nicht zuletzt luden die Spielgeräte des Spielplatzes zum Schaukeln und Rutschen ein. „Ich freue mich immer über die Spieleparty, da ist hier richtig was los“, freute sich eine Mutter. „Es wäre toll, wenn die Spieleparty jeden Monat stattfinden würde, das ist ein tolles Angebot“ teilte eine andere Teilnehmerin mit. Die Organisatorinnen Karin Probst-Bayer vom Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“ und Iris Westphal vom Familienzentrum „Die Arche“ sind sich einig, dass die gemeinsame Aktion auf dem Ferbachspielplatz eine Bereicherung für Höhr-Grenzhausen ist und viele unterschiedliche Familien anspricht. Die nächste „Let’s play“ – Spieleparty am Ferbach findet am Donnerstag, den 12.09.2019 von 16-18 Uhr statt.

Alles Theater!

Veröffentlicht Veröffentlicht in Blog

Die Projektgruppe unseres Kinderhortes hatte am vergangenen Donnerstag ihren großen Tag. Unter dem Motto ,,Superhelden und Ninja” führten sie ihr lange vorbereitetes Theaterstück auf. Dies fand in unserer „Tenne” statt. Das Projekt startete bereits im Januar. Über Monate beschäftigten sich die Kinder mit der Entwicklung der Texte, dem Zusammenstellen der Kostüme und mit der Erstellung der Bühnenbilder. Mit enormer Ausdauer und viel Spaß probten sie ihr Stück. Sowohl der altbekannte Spiderman als auch die neuen TV Superhelden wie z.B. Lady-Bug fanden ihren Platz in dem Theaterstück. Doch am meisten beschäftigte die Kinder die Frage, welcher ihrer Lieblingshelden nun der Stärkste sei. Am Ende des Stücks wird klar, dass jeder etwas anderes gut kann und man zusammen noch viel stärker ist. So retten Superhelden und Ninja gemeinsam die Welt. Mit der Aufführung schließt die Berufspraktikantin, Frau Angelina Schneider, ihr Abschlussprojekt als Teil der Erzieherausbildung ab.

Kids & Co – Das Hüpfburgenfest für die ganze Familie

Veröffentlicht Veröffentlicht in Blog

Wow, was ein toller Tag! Danke an alle Kids, die dabei waren. Ihr habt Kids & Co 2019 zu einem tollen Event an diesem Sonntag gemacht!!! Danke auch an den Wettergott, der wohl laut Augenzeugenberichten die Ortschaften um uns herum gut nass gemacht hat, uns aber verschont hat – wir konnten sogar alles trocken wieder einpacken. Wer möchte, kann uns am 26. Mai 2019 beim Kreisfamilienfest in Wallmerod direkt nochmal besuchen kommen.

Kleine Köche und Genießer im Jugendtreff Hillscheid

Veröffentlicht Veröffentlicht in Blog

Viele Bratkartoffelfans versammelten sich zur Kochaktion in unserem Jugendtreff in Hillscheid. Es wurde geschnippelt, gebraten, gewürzt, probiert und für gut befunden. Nachdem der Hunger gestillt war, ging es dann mit Spiel und Spaß weiter.