Die Bobbin` Baboons rocken Höhr-Grenzhausen

Veröffentlicht Veröffentlicht in Blog

Es war eine mega Rock ‘n Roll Party mit den Bobbin Baboons. Volles Haus, guter Sound und jede Menge feiernde Gäste von Nah und Fern! Danke an die Bobbins, an das Publikum und unsere ehrenamtlichen Helfer! Wiederholungsbedarf!

Alles Müll oder was?

Veröffentlicht Veröffentlicht in Blog

Recyclingprojekt in unserem Kinderhort

Wochenlang wurden die unterschiedlichsten Dinge gesammelt, die eigentlich im Mülleimer verschwinden sollten. Endlich war es dann genug Material für alle Kinder unseres Kinderhortes „Zweite Heimat“, das da gründlich gereinigt ganze Tische füllte und auf die vielen Hände und Ideen der Hortkinder wartete. Der kurzzeitige Ekel vor der Arbeit mit „Müll“ war schnell vergessen und die Begeisterung und die Ideen der Kinder waren kaum zu bremsen. Unter dem Motto „Invasion der Müllmonster“ wurden die unterschiedlichsten Formen und Materialien kombiniert und zu lustigen, grimmigen und total verrückten Monstern verbaut. Natürlich darf bei all der Begeisterung für diese Aktion nicht verschwiegen werden, dass wir Deutschen jährlich 220,5 Kilo pro Kopf Verpackungsmüll (2016) produzieren und dies im europäischen Schnitt (167,3 Kilo pro Kopf im Jahr) die Spitzenreiterposition einnimmt. Dass dieser unrühmliche Spitzenplatz nicht so bleiben darf, ist eigentlich jedem klar, wenn unsere Kinder nicht irgendwann im Müll nur spielen, sondern auch leben müssen.

Knigge-Workshop für Kids & Teens – Gutes Benehmen ist (k)ein Kinderspiel

Veröffentlicht Veröffentlicht in Blog

Tischmanieren, gepflegte Umgangsformen und die Regeln des Small Talks – diese und weitere Themen waren Inhalte des Knigge-Workshops, der als Kooperationsveranstaltung der Kreisjungendpflege (Tamara Bürck), der Jugendpflege Ransbach-Baumbach (Claudia Büchting) und des Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“ (Karin Probst-Bayer) Anfang März in der „Zweiten Heimat“ stattfand.

Auf die zu Beginn des Workshops gestellte Frage: „Kennt Ihr Situationen, in denen gutes Benehmen wichtig ist?“, stellte sich schnell heraus, dass sich die jungen TeilnehmerInnen sehr wohl der Bedeutung guter Umgangsformen bewusst, hier und da aber auch unsicher sind.

Im Laufe des Nachmittags konnte Claudia Büchting, Moderatorin des Workshops, durch eine kurzweilige und mitreißende Mischung aus Vortrag, Mit-Mach-Aktionen und Rollenspielen alle Unklarheiten beseitigen und zeigen, dass das Thema „Knigge“ so gar nicht angestaubt und langweilig ist.

Zum krönenden Abschluss wurde das neue Wissen dann bei einem gemeinsamen Drei-Gänge-Dinner geprobt. Dabei galt es für die TeilnehmerInnen den Tisch dem Anlass entsprechend zu decken, auf die erlernten Tischmanieren zu achten und den kultivierten Small Talk zu üben.

Nicht nur die Organisatorinnen, auch die Kinder und Jugendlichen waren begeistert, was ihre Statements in der Feedbackrunde sowie die stolzen und strahlenden Gesichter bestätigten. Es waren vier Stunden, die wie im Fluge vergingen und einfach nur wahnsinnig Spaß gemacht haben.

Hier waren alle Sinne geordert – Sinneschallenge im Jugendzentrum

Veröffentlicht Veröffentlicht in Blog

Wenn die Besucher des Jugendzentrum „Zweite Heimat“ gemeinsam mit den dortigen Mitarbeitern eine Sinnes-Challenge durchführen, dann ist der Spaß garantiert!
Die Aufgaben bestanden unter anderem darin, einen Gegenstand (Zapfen) in einem Tastkarton zu erfühlen und dann zu benennen. Desweiteren musste eine Flüssigkeit (Kirschsaft) erschmeckt werden. Das Riechorgan der Kids war glücklicherweise auch voll funktionstüchtig, um Orangenöl zu erkennen. Beim Erraten der Höraufgabe (ein angeschalteter Wasserkocher) und beim Erkennen des magischen Bildes, kamen die Kids an ihre Grenzen und es wurde knifflig. Bei allen Aufgaben waren sie mit viel Einsatz, Begeisterung und Freude bei der Sache. Das Team des Jugendhauses freut sich schon auf die nächste gemeinsame Aktion im “Offenen Treff”.

Luxusappartements vs. gemütliche Nistkästen

Veröffentlicht Veröffentlicht in Blog

Es muss ja nicht gleich ein Luxusappartement sein… das ist den kleinen Bewohnern nicht unbedingt wichtig!
Wir haben am zweiten März-Wochenende Nistkästen gebaut und dabei neben der Gestaltung eben viel wert auf die richtige Bauweise und den korrekten Ort zum Aufhängen gelegt. Das haben unsere jungen “Natur-Architekten” richtig gut gemacht! Danke an unsere Kursleiterin Jana, die mit ihrem umfangreichen Wissen den Kids viele lehrreiche Dinge erklären konnte!

Befragung zum 3. Kinder- und Jugendbericht Rheinland-Pfalz

Veröffentlicht Veröffentlicht in Blog

Du lebst in Rheinland-Pfalz und bist zwischen 14 und 27 Jahren alt? Dann hast Du jetzt die Chance durch Deine Teilnahme an unserer Online-Befragung die Zukunft in Rheinland-Pfalz mitzugestalten!
Befragung zum 3. Kinder- und Jugendbericht Rheinland-Pfalz
Uns interessiert, was Du Dir wünschst. Wie geht es Dir in RLP? Was gefällt Dir oder stört Dich und wo wünschst Du Dir Veränderungen? Denn wir möchten Politik nicht nur für Dich, sondern mit Dir machen!
Wann: 06. März bis 05. April 2019
Wer: alle in RLP lebenden 14- bis einschließlich 27-Jährigen
Wie: einfach den Online-Fragebogen unter https://3.jugendberichtRLP.de ausfüllen.

Als Dankeschön verlosen wir Gutscheine im Wert von 20€

Gelungene Premiere der Winterferienfreizeit

Veröffentlicht Veröffentlicht in Blog

Das war sie also, unsere Premiere der ersten Winterferienfreizeit. Auf Grund der neuen Ferienordnung in diesem Jahr erstmalig nun auch in den sogenannten Winterferien – aber nicht wie gewohnt im Wald am Flürchen sondern – wie schon so oft in den Weihnachtsferien bei uns im Haus! Das Motto „Faszination Weltraum“ begeisterte von der ersten Minute unsere rund 35 Kids. So wurde die ganze Woche in verschiedenen Projekten getüftelt, gebastelt, geprobt und gespielt. Und so konnte sich schlussendlich die Premiere wirklich sehen lassen. Die Ferienkids begeisterten vor vollem Saal ihre Freunde und Familien mit einer mehr als abwechslungsreichen Aufführung. Von einer Reise auf den Mars und einem hilfreichen Alien beim verblüffenden Schwarzlichttheater, über tolle Kurzfilme aus der Lego-Trickfilm-AG bis hin zur grandiosen Theaterinszenierung des „Kleinen Drachen Kokosnuss“ war wirklich alles dabei. Die Ausstellung von Aliens und Mondkraterlandschaften rundete die Aufführung ab.
In gut sieben Wochen sehen wir uns fast alle wieder, dann in der Osterfreizeit, wie gewohnt im Wald am Flürchen.

Freiwilliges Engagement in der “Zweiten Heimat”

Veröffentlicht Veröffentlicht in Blog

Liebe Vereinsmitglieder und die, die es noch werden möchten,

wie Sie wissen, finden bei uns zahlreiche Angebote, Aktionen und Events statt. Dazu ist uns vor kurzer Zeit eine – wie wir finden – tolle Idee eingefallen. Wie wäre es, wenn wir Sie mit in die Umsetzung dieser Veranstaltungen einbinden – und zwar ganz einfach und konkret.

Wir haben folgende Idee entwickelt:
Über eine Online-Umfrage haben Sie die Möglichkeit, sich ehrenamtlich an bestimmten Terminen, an denen wir Hilfe benötigen, einzutragen. Das ist kein regelmäßiges Engagement und beruht auf absoluter Freiwilligkeit. Sie entscheiden, ob Sie Zeit haben und uns helfen möchten. Es reicht auch, wenn Sie zum Beispiel einmal im Jahr helfen. Das kann die „Kasse“ bei einer kulturellen Veranstaltung sein, der Dienst an der Theke oder die Betreuung von Spielmaterial, wie zum Beispiel unseren Hüpfburgen oder die Hilfe bei großen Events, wie dem Frauensachenflohmarkt oder dem Kreisfamilienfest uvm.

Wenn Sie daran interessiert sind, nehmen wir Ihre Email-Adresse in unseren Verteiler auf und senden Ihnen den Link zu der Terminabfrage. Sagen Sie uns einfach nur kurz Bescheid (info@juz-zweiteheimat.de oder 02624/7257).

Wir freuen uns auf Ihr ehrenamtliches Engagement in unserem Verein.
Ihr Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“

Dinner for mom“ – die etwas andere Familienaktion

Veröffentlicht Veröffentlicht in Blog

„Mein Mann ist begeistert, mein Sohn ist begeistert, ich bin begeistert – was will ich mehr?“ – so das Resumée einer glücklichen Mutter zum Ende unserer Familienaktion „Dinner for mom“.

Doch diesem Lob sind zwei Stunden intensive Arbeit am Herd vorausgegangen, an der ausnahmsweise nicht die Mütter beteiligt waren. Am späten Samstagnachmittag trafen sich die kochbegeisteren Väter mit ihren Kindern, alle ausgestattet mit Küchenschürzen, um gemeinsam zu kochen. Und zwar ein „Dinner for mom“.

Unter der fachlichen Anleitung von Köchin Anna Sinner-Neufeld wurde geschnippelt, gebruzelt und ausprobiert. Die Kinder übernahmen zudem die Tischdekoration für Mamas Tischplatz. In mühevoller Kleinarbeit wurden Servietten gefaltet, Tischkarten in Herzform gestaltet und Kerzen liebevoll drapiert. Nach getaner Koch-Arbeit durfte natürlich das gemeinsame Aufräumen und Spülen nicht fehlen, wobei den Papas ein großes Lob ausgesprochen werden muss.

Die um 18.00 Uhr geladenen Mütter erwartete ein Sektempfang, was die besondere Atmosphäre in der festlich beleuchteten „Tenne“ stilvoll unterstrich. Mit etwas Verspätung, aber einem hervorragenden Menü auf den Tellern präsentierten dann kurz darauf Väter und Kinder ihr Kochergebnis: Selbstgemachte Basilikumspätzle mit Linsenbratlingen und Tomatensoße. Anschließend ließen die Familien bei einem leckeren Nachtisch (Schokomuffins mit Apfelragout und selbstgemachtem Heidelbeer-Buttermilch-Eis) die Aktion gemeinsam ausklingen. Es war für alle ein wunderschöner Abend, der selbstverständlich im Herbst wiederholt wird.

Tierischer Besuch im Kinderhort Höhr-Grenzhausen

Veröffentlicht Veröffentlicht in Blog

„Picasso zum zweiten“

Nachdem der erste Besuch von „Picasso“, einer nordamerikanischen Kornnatter im Kinderhort „Zweite Heimat“ schon länger her war, äußerten die Kinder des Hortes immer wieder den Wunsch nach einer Wiederholung. Besonders die neuen Kinder waren durch die Erzählung der „alten Hasen“ so neugierig geworden, dass es nun endlich Zeit wurde, diesem Wunsch nachzukommen. „Picasso“ ist 15 Jahre alt und inzwischen ca. 1,60m lang. Nein, keine Angst, es handelt sich bei Kornnattern natürlich nicht um Giftschlangen, Kornnattern sind Würgeschlangen und nein, Menschen passen nicht in das Fressschema von Kornnattern. „Picasso“ hält mehr von Mäusen und anderen kleinen Säugetieren. Wie schon beim ersten Besuch schwankten unsere Kinder zuerst zwischen Ekel und Faszination, aber der intensive Wunsch des Besuchs von „Picasso“ war ein klares Zeichen, welches Gefühl überwiegte. Zugegeben, Schlangen sind nicht die intelligentesten Tiere der Schöpfung, aber ihren schlechten Ruf haben sie wirklich nicht verdient. Schlangen sind weder glitschig, noch feucht und sie zischeln auch nicht, wenn sie ihre Zunge als leistungsfähiges Geruchsorgan benutzen. Eigentlich sind es sehr faule Tiere und auch überhaupt nicht aggressiv, wenn sie sich nicht angegriffen fühlen. Jedenfalls zeigte sich „Picasso“ im Hort wieder als überaus friedlich und entspannt. So konnten sich alle Kinder davon überzeugen, dass Schlangen sich nicht „ekelig“ anfühlen, sondern weich und trocken. Das Vertrauen wuchs während des Besuchs sogar soweit, dass fast alle Kinder sich sogar trauten, „Picasso“ alleine zu halten. So wurden auch bei diesem Besuch alle pädagogischen Ziele 100%ig erreicht, Selbstbewusstsein der Kinder gestärkt, Wissen vermittelt, achtsamen Umgang mit Lebewesen eingeübt und auch noch mit einer Menge Vorurteile bezüglich des Wesens der Schlange aufgeräumt.

Kinder im Alter zwischen 6 und 14 Jahren können im Kinderhort angemeldet werden. Anmeldungen sind von Mo.-Fr. im Kinderhort “Zweite Heimat” möglich. Weitere Infos beim Leiter der Einrichtung Herrn Werner Bayer unter der 02624/7257.