FSJ-Blog

Beschäftigungen während Corona (für die ganze Familie)

Veröffentlicht

Lockdown light oder Quarantäne und was jetzt? Tja diese Frage stellen sich wohl momentan viele Menschen. Man weiß nicht so Recht was man jetzt tun kann, mit der vielen Zeit die man auf einmal hat. Ja eins ist aber klar: Möglichst so wenige Menschen wie möglich außerhalb des eigenen Haushaltes treffen. Einfach um das Infektionsrisiko zu senken, damit die Zahlen hoffentlich schnell wieder runter gehen. Um diese Zeit möglichst spannend zu gestalten gibt es hier ein paar Tipps und Internetseiten von mir, welche verraten was man so tun kann.

  1. Veranstaltet einen Koch/ Backwettbewerb: An einem Tag kocht oder backt der eine Teil der Familie etwas zu essen. Als Beispiel: Männer gegen Frauen, oder Jung gegen alt. Am nächsten Tag ist dann das andere Team an der Reihe. Optional kocht man am selben Tag das gleiche Gericht nur jeweils eine halbe Portion, so dass beide Teams ein „ganzes“ Essen zubereitet haben. Danach wird entschieden wer gewonnen hat. Wenn möglich: lasst ein neutrales Familienmitglied, welches nicht mit gekocht/ gebacken hat, entscheiden wer gewinnt.

  2. Ebenfalls kann man sich an neuen Rezepten, an die man sich vorher nicht getraut hat oder die zu viel Zeit brauchen, versuchen.

  3. Man kann gemeinsam mit der Familie ein Buch lesen. Jeder liest einmal vor. So übt man mit den Kindern lesen und alle werden unterhalten. Oder man kann die Zeit nutzen und ein neues Buch lesen, optional auch das Buch, welches man seit einem halben Jahr nicht mehr in der Hand hatte, endlich zu Ende lesen.

  4. Viele Menschen nutzen die Zeit um zu Hause zu renovieren. So tapezieren sie das Wohnzimmer neu, oder dekorieren bloß um. Der Fantasie sind dort keine Grenzen gesetzt. Hauptsache ihr fühlt euch zu Hause wohl!

  5. Ebenfalls kann man mit der ganzen Familie Brettspiele o.ä. spielen. So kann man statt den ganzen Abend vor dem Fernseher zu sitzen, auch mal ein Gesellschaftsspiel spielen. Oder gemeinsam ein Puzzle puzzeln. Was gute Abwechslung bietet.

  6. Man kann Musik machen, oder Tanzen. Man ist unter sich, also muss es nicht perfekt sein, Hauptsache man hat Spaß.

  7. Auch kann man gemeinsam ein Bild malen, oder Deko basteln. So hat man eine Beschäftigung und entkommt dem Alltagstrott mal für ein paar Stunden. Die meisten Kinder haben daran bestimmt auch viel Spaß.

  8. Bei der Zeit die man momentan zu viel hat, kann man auch einfach mal nichts tun und entspannen. Oder man gönnt sich mal ein wenig Spa-Time zu Hause und geht Baden, oder macht sich eine Gesichtsmaske o.ä. Auch hat man zu Hause genug Zeit, also schlaft ruhig mal aus, oder haltet einen Mittagsschlaf.

  9. Falls man im Home-Office ist, kann man mal seinen Arbeitsplatz aufräumen oder umgestalten. Man kann schauen, ob dieser ergonomisch genug eingerichtet ist. So tut man seiner Gesundheit ebenfalls etwas Gutes. (Quelle: https://standsome.com/work-life-style/langeweile-corona-quarantaene/ Punkt 33, abgerufen am 25.11.2020 um 10.25 Uhr)

  10. Man kann Spaziergänge machen und Gegenden entdecken, in denen man vorher noch nicht war. Auf diesen kann man ebenfalls sehr schöne Bilder machen, oder Pilze o.ä. sammeln. Auch sind ein Naturbingo oder Drachen steigen lassen keine schlechte Idee und unterhalten von Klein bis Groß jeden. (Quelle: https://www.augsburger-allgemeine.de/themenwelten/leben-freizeit/5-Outdoor-Tipps-gegen-Langeweile-daheim-id57134651.html abgerufen am 25.11.2020 um 10.30 Uhr)

  11. Man kann einen Familien-Film-Abend vorbereiten, dafür kann man vorher gemeinsam Popcorn oder anderes Knabberzeug selbst zubereiten und den Abend dann in Ruhe genießen.

  12. Einen Videoanruf mit allen Freunden machen. Da man sich ja nur noch mit zwei Haushalten treffen darf, könnte man einen gemeinsamen Anruf mit mehreren Familien machen. So kann man Abends gemeinsam essen, oder man unterhält sich einfach nur so. Außerdem tauscht man sich dann auch mal mit anderen aus, was auch sehr wichtig ist. Schließlich sollte man sich auch um die mentale Gesundheit kümmern und da helfen soziale Kontakte schon sehr. Da man sich aber momentan nicht mit mehr als zwei Haushalten treffen darf, ist ein Video-Call eine gute Alternative!

  13. Ebenfalls kann man beispielsweise einen Brief an die Großeltern, oder Freunde etc. schreiben und berichten, was man die letzten Tage so gemacht hat, so kann man sich gegenseitig inspirieren. Und diese freuen sich über einen Brief, der mal keine Rechnung oder so ist 😉 (Quelle: https://standsome.com/work-life-style/langeweile-corona-quarantaene/ Punkt 16: abgerufen am 25.11.2020 um 10.43 Uhr)

  14. Es ist auch sehr schön mal mit der ganzen Familie in Erinnerungen zu schwelgen. So kann man sich alte Fotoalben oder Videoaufnahmen ansehen. (Quelle: https://www.tip-berlin.de/familie/corona-isolation-vorschlaege-zeit-zuhause-beschaeftigung/ abgerufen am 25.11.2020 um 10.47 Uhr)

  15. Führt ein Tagebuch um eure Gedanken und Gefühle festzuhalten und zu Ordnen. Wenn die Krise vorbei ist, könnt ihr darin lesen und reflektieren in wie weit ihr euch verändert habt. Ebenfalls hilft es euch einen klaren Gedanken zu fassen und besser mit der Situation klar zu kommen. (Quelle: https://www.tip-berlin.de/familie/corona-isolation-vorschlaege-zeit-zuhause-beschaeftigung/ abgerufen am 25.11.2020 um 10.47 Uhr)

  16. Ein nicht so spaßiger Vorschlag ist der Papierkram. Alles was in der letzten Zeit angefallen ist, kann jetzt sortiert werden.

  17. Auch nicht so spaßig ist der Vorschlag das ganze Haus auf Vordermann zu bringen. Man kann mal vom Kellerfenster bis zum Speicher alles aufräumen, ausmisten und putzen.

  18. Wie wäre es mit einem Familien Brunch? Ihr könnt länger schlafen, dann bereitet jeder etwas für das Essen vor und schon könnt ihr mit dem Brunchen anfangen.

  19. Auch ist es eine schöne Idee zu nähen. Z.b. einen Mundschutz, oder ein Kleid für eine Puppe. Auch hier sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Oder lernt häkeln, damit ihr euren Großeltern mal selbst gehäkelte Socken schenken könnt ;-).

  20. Gibt es ein Instrument oder eine Sprache, welche dich schon immer interessiert hat? Dann ist jetzt die richtige Zeit diese/s zu lernen!

Hier ein paar Links mit weiteren Ideen:
für Jugendliche: https://www.ins-netz-gehen.de/beschaeftigung-zuhause
für die ganze Familie: https://www.jumpradio.de/thema/corona/freizeit-tipps-trotz-lockdown-light-november-100.html
Aktivitäten für draußen: https://www.augsburger-allgemeine.de/themenwelten/leben-freizeit/5-Outdoor-Tipps-gegen-Langeweile-daheim-id57134651.html
https://www.haus.de/leben/corona-10-tipps
https://elzwelle.de/news-reader/aktivitaeten-waehrend-der-corona-krise.html
https://standsome.com/work-life-style/langeweile-corona-quarantaene/
https://deinerlangen.de/7-dinge-die-du-waehrend-der-coronavirus-krise-zuhause-machen-kannst

Ich hoffe ich konnte euch ein wenig inspirieren und gegen die Langeweile helfen.
Bleibt gesund und passt auf euch auf!
Eure Eva

Geschrieben von Eva

Teilen