FSJ-Blog

Bücher, Bücher, Bücher – Jan und die Bibliothek

Veröffentlicht

Schon wieder Lockdown. Auch das Jugendhaus musste wieder schließen, was bedeutete: wir brauchen neue Ideen und Aufgaben die wir trotz Lockdown erledigen können. Da kam dann schnell die Idee, dass wir die Bücherei der „Zweiten Heimat“ neu sortieren und online stellen könnten. Dafür musste dann aber noch einiges getan werden. Im ersten Schritt wurden alle Bücher nach ihrem Genre sortiert. Damit man den Überblick behält, wurden die Bücher direkt mit einer Nummer und dem Kürzel des Genres gekennzeichnet. Dazu hatte ich einen Computer mit einem kleinen Drucker, in den ich das Kürzel und die passende Nummer zum Buch eingeben konnte. Als dies getan war, wurde das Blatt ausgedruckt und ins Buch geklebt. Nach dem dieser Schritt vorbei war, hatte ich bereits jedes Buch einmal in der Hand! Dabei musste ich aber auch gut aufpassen, da ich die Bücher wieder auf ihren richtigen Platz zurückstellen musste, damit ich nicht durcheinander kam.

Für den zweiten Schritt bekam ich einen Scanner und Etiketten, außerdem wurde uns eine Website zur Verfügung gestellt, in der wir auf eine deutsche „Online-Bibliothek“ zugreifen konnten, die die meisten unserer Bücher zum Glück bereits „kennt“. Ich scannte also, falls vorhanden, den EAN-Code ein und die Website zeigte mir das Buch an. Diese Anzeige konnte ich bearbeiten und musste dann das Genre, die Nummer des Buches und die Adresse der „Zweiten Heimat“ hinzufügen. Im letzten Schritt klebte ich noch einen Code in das Buch, damit dieses zum ausleihen in unserem System hinterlegt werden konnte. Leider gab es aber auch einige Bücher, welche nicht in der deutschen „Online-Bibliothek“ vorhanden waren. Diese musste ich dann mit unserem Kopierer von Hand selbst einscannen. Das hieß: ein paar Bücher packen, die Treppe runter laufen (2.OG – EG), Bücher einscannen und die beiden Treppen mit den Büchern wieder hoch laufen. Denn unsere Bibliothek befindet sich ganz oben, im zweiten Obergeschoss und unser Kopierer ist unten, im Erdgeschoss. Aber als ich auch diese Bücher dann gescannt hatte, konnte ich sie in unsere Bibliothek aufnehmen. Dort stehen sie jetzt, über 600 Bücher, und warten darauf, von euch ausgeliehen zu werden.

Geschrieben von Jan

Teilen