Alle Bereiche der „Zweiten Heimat“ haben geschlossen

Die “Zweite Heimat” hat bis auf weiteres alle Abteilungen und Bereiche geschlossen. Der Kinderhort “Zweite Heimat”, der Jugendtreff in Hillscheid, der Treff 34 in Höhr und das Jugendzentrum in Grenzhausen bleiben bis auf weiteres wegen der Corona-Krise geschlossen. Alle kulturellen Veranstaltungen bis zum Ende der Osterferien fallen aus oder werden verschoben, die laufenden Kurse pausieren. Auch die Kurse in der Tanzschule up2move pausieren. Der Frauensachenflohmarkt am 28. März 2020 fällt aus. Ob die Ferienfreizeit in den Osterferien auch von diesen Maßnahmen betroffen sein wird, steht zur Zeit noch nicht fest.

Teilen

Spende der Günther-Schwebsch-Stiftung an den Kinderhort „Zweite Heimat“

v.l.n.r.: Werner Bayer (Leiter der Einrichtung), Petra Litt (Erzieherin im Kinderhort), Herr Remy (Günther-Schwebsch-Stiftung), Thilo Becker (Bürgermeister der Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen), Nicole Post (Erzieherin im Kinderhort), Herr Schäfer (Günther-Schwebsch-Stiftung)

Die Günther-Schwebsch-Stiftung hat das Team vom Kinderhort „Zweite Heimat“ in Höhr-Grenzhausen mit einer großzügigen Spende in Höhe von 500,- Euro bedacht. Die Spende soll in der pädagogischen Arbeit der Institution für den Bereich „Kreativität und Kunst“ für die Kinder des Hortes verwendet werden. Projekte mit regionalen Künstlern/innen, die Erweiterung der Farbenauswahl (z.B. Ölfarben, Pastellfarben usw.), die Anschaffung von großen, wertigen Untergründen für verschiedene Techniken oder die Einrichtung einer Kreativecke sind so denkbar. Dem Team des Hortes mangelt es nicht an Ideen und Wünschen! Ein herzliches Dankeschön an die Stiftung, für diese neuen Möglichkeiten, die dem Kinderhort so eröffnet werden. Der 1. Vorsitzende des Vereins Jugendhaus „Zweite Heimat“ e.V., Herr Thilo Becker, dankt der Stiftung ebenso für diese wertvolle Unterstützung. Der Stiftungszwecke wurde damals von Herrn Schwebsch, selbst langjähriges Vorstandsmitglied im Verein Jugendhaus „Zweite Heimat“, zur Förderung von Kunst, Kultur, Jugend- und Altenhilfe festgelegt.

Teilen

Stellenausschreibung

Stellenausschreibung

Der Verein „Jugendhaus Zweite Heimat Höhr-Grenzhausen e.V.“, Träger der offenen Jugendarbeit in der Stadt und Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen, sucht:

für den Jugendtreff „Treff 34“ in Höhr-Grenzhausen ab 01.04.2022
eine Werkstudentin/einen Werkstudenten (m/w/d)
(Fachrichtung Sozialarbeit/-pädagogik oder Lehramt/Pädagogik)

Es handelt sich um eine Teilzeitstelle mit 12 Wochenstunden zunächst befristet bis zum 31.03.2023, ggf. auch für 2 Jahre abhängig von der Dauer des Studiums. Die Ausschreibung richtet sich ausschließlich an Studentinnen und Studenten, die an einer Hochschule eingeschrieben sind.

Zum Aufgabengebiet gehört die Betreuung der Jugendlichen in dem Treff zusammen mit einer Sozialpädagogin/-arbeiterin. Die Arbeitszeit liegt innerhalb der Öffnungszeit von 16 bis 22 Uhr bei einer 3-Tage-Woche.
Auf das Arbeitsverhältnis findet der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) Anwendung. Wir bieten Ihnen eine interessante Aufgabe, eine tarifgerechte Bezahlung nach dem TVöD-SuE und die sozialen Leistungen des öffentlichen Dienstes einschließlich einer zusätzlichen Altersversorgung.

Interessiert? Dann bewerben Sie sich mit den üblichen aussagekräftigen Unterlagen bis zum 11. Februar 2022 bei der
Verbandsgemeindeverwaltung
Personalamt
Rathausstr. 48
56203 Höhr-Grenzhausen
oder per E-Mail: personal@hoehr-grenzhausen.de

Für Fragen stehen Ihnen der Leiter des Jugend- und Kulturzentrums „Zweite Heimat“, Herr Bayer, Tel. 02624-7257, und Frau Dzhamalbekova vom „Treff 34“, Tel. 02624-947567, zur Verfügung.
Näheres zum Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“ und zum „Treff 34“ finden Sie auch im Internet unter www.juz-zweiteheimat.de.

Teilen