Dinner for mom“ – die etwas andere Familienaktion

Veröffentlicht Veröffentlicht in Blog

„Mein Mann ist begeistert, mein Sohn ist begeistert, ich bin begeistert – was will ich mehr?“ – so das Resumée einer glücklichen Mutter zum Ende unserer Familienaktion „Dinner for mom“.

Doch diesem Lob sind zwei Stunden intensive Arbeit am Herd vorausgegangen, an der ausnahmsweise nicht die Mütter beteiligt waren. Am späten Samstagnachmittag trafen sich die kochbegeisteren Väter mit ihren Kindern, alle ausgestattet mit Küchenschürzen, um gemeinsam zu kochen. Und zwar ein „Dinner for mom“.

Unter der fachlichen Anleitung von Köchin Anna Sinner-Neufeld wurde geschnippelt, gebruzelt und ausprobiert. Die Kinder übernahmen zudem die Tischdekoration für Mamas Tischplatz. In mühevoller Kleinarbeit wurden Servietten gefaltet, Tischkarten in Herzform gestaltet und Kerzen liebevoll drapiert. Nach getaner Koch-Arbeit durfte natürlich das gemeinsame Aufräumen und Spülen nicht fehlen, wobei den Papas ein großes Lob ausgesprochen werden muss.

Die um 18.00 Uhr geladenen Mütter erwartete ein Sektempfang, was die besondere Atmosphäre in der festlich beleuchteten „Tenne“ stilvoll unterstrich. Mit etwas Verspätung, aber einem hervorragenden Menü auf den Tellern präsentierten dann kurz darauf Väter und Kinder ihr Kochergebnis: Selbstgemachte Basilikumspätzle mit Linsenbratlingen und Tomatensoße. Anschließend ließen die Familien bei einem leckeren Nachtisch (Schokomuffins mit Apfelragout und selbstgemachtem Heidelbeer-Buttermilch-Eis) die Aktion gemeinsam ausklingen. Es war für alle ein wunderschöner Abend, der selbstverständlich im Herbst wiederholt wird.

Tierischer Besuch im Kinderhort Höhr-Grenzhausen

Veröffentlicht Veröffentlicht in Blog

„Picasso zum zweiten“

Nachdem der erste Besuch von „Picasso“, einer nordamerikanischen Kornnatter im Kinderhort „Zweite Heimat“ schon länger her war, äußerten die Kinder des Hortes immer wieder den Wunsch nach einer Wiederholung. Besonders die neuen Kinder waren durch die Erzählung der „alten Hasen“ so neugierig geworden, dass es nun endlich Zeit wurde, diesem Wunsch nachzukommen. „Picasso“ ist 15 Jahre alt und inzwischen ca. 1,60m lang. Nein, keine Angst, es handelt sich bei Kornnattern natürlich nicht um Giftschlangen, Kornnattern sind Würgeschlangen und nein, Menschen passen nicht in das Fressschema von Kornnattern. „Picasso“ hält mehr von Mäusen und anderen kleinen Säugetieren. Wie schon beim ersten Besuch schwankten unsere Kinder zuerst zwischen Ekel und Faszination, aber der intensive Wunsch des Besuchs von „Picasso“ war ein klares Zeichen, welches Gefühl überwiegte. Zugegeben, Schlangen sind nicht die intelligentesten Tiere der Schöpfung, aber ihren schlechten Ruf haben sie wirklich nicht verdient. Schlangen sind weder glitschig, noch feucht und sie zischeln auch nicht, wenn sie ihre Zunge als leistungsfähiges Geruchsorgan benutzen. Eigentlich sind es sehr faule Tiere und auch überhaupt nicht aggressiv, wenn sie sich nicht angegriffen fühlen. Jedenfalls zeigte sich „Picasso“ im Hort wieder als überaus friedlich und entspannt. So konnten sich alle Kinder davon überzeugen, dass Schlangen sich nicht „ekelig“ anfühlen, sondern weich und trocken. Das Vertrauen wuchs während des Besuchs sogar soweit, dass fast alle Kinder sich sogar trauten, „Picasso“ alleine zu halten. So wurden auch bei diesem Besuch alle pädagogischen Ziele 100%ig erreicht, Selbstbewusstsein der Kinder gestärkt, Wissen vermittelt, achtsamen Umgang mit Lebewesen eingeübt und auch noch mit einer Menge Vorurteile bezüglich des Wesens der Schlange aufgeräumt.

Kinder im Alter zwischen 6 und 14 Jahren können im Kinderhort angemeldet werden. Anmeldungen sind von Mo.-Fr. im Kinderhort “Zweite Heimat” möglich. Weitere Infos beim Leiter der Einrichtung Herrn Werner Bayer unter der 02624/7257.

Wir bauen neu und ziehen um!

Veröffentlicht Veröffentlicht in Blog

 

Es wurde viel berichtet und über den geplanten Neubau im “Herzen der Innenstadt” von Höhr-Grenzhausen geschrieben. Jetzt wollen auch wir, die Mitarbeiter, endlich unsere Begeisterung über dieses geniale Projekt zum Ausdruck bringen. Ja, wenn alles gut läuft, ziehen wir bald um. Die “Zweite Heimat” bekommt eine neue Heimat, mitten in der Innenstadt am Alexanderplatz. Wir werden neben unserer Jugend- und Kulturarbeit um einen Bereich reicher, das Bürgerzentrum. Wir freuen uns riesig über diese so wichtige und zugleich vertrauensvolle Entscheidung der Stadt Höhr-Grenzhausen, uns die Trägerschaft für dieses Zentrum zu überlassen und stellen uns gerne dieser Herausforderung. Denn an diesem “neuen” Ort können wir mit Sicherheit vieles noch besser tun, als wir es jetzt schon können und sicherlich auch noch das ein oder andere mehr dazu! Die kommenden Jahre werden also spannend und bis dahin gibt es noch viel zu tun. Bleiben wir also neugierig und voller Begeisterung für das, was da kommt!

Weitere Infos auch auf der Seite des Quartiersmanagement Höhr.

Lustige Clownbastelei

Veröffentlicht Veröffentlicht in Blog

stand vergangenen Donnerstag im Hillscheider Jugendtreff auf dem Programm. Es entstanden viele schöne, bunte und fröhliche Exemplare. So startet auch die “Bärenjugend” mit lustig geschmückten Fenstern ihres Treffs in die närrische 5. Jahreszeit. Wir wünschen allen Narren viel Spaß im Karneval! Helau!

Alles Theater

Veröffentlicht Veröffentlicht in Blog

In unserem Kinderhort “Zweite Heimat” geht es kreativ zu. Die Kinder beschäftigen sich ausdauernd und über einen längeren Zeitraum mit Tätigkeiten wie verkleiden, schminken, eine Geschichte schreiben und passende Bilder malen. Unsere Berufspraktikantin, Angelina Schneider, konnte durch gezielte Beobachtungen das Interesse der Kinder erkennen und für ihr Abschlussprojekt nutzen. Das Projekt ist Teil ihrer schulischen Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin und wird im dritten Jahr der Ausbildung, dem Berufspraktikum, durchgeführt. Mit dem Thema “Theater” und einer Einführung mit einer Therapiepuppe, gab sie einen groben Orientierungsrahmen. Die Projektgruppe hat jetzt die Möglichkeit verschiedene Angebote zu diesem Thema zu gestalten. Egal ob eine eigene Vorstellung mit Kostümen und eigenem Text, ein Puppentheater oder ein Theaterbesuch, es bleibt spannend was sich die kreativen Köpfe alles ausgedacht haben.

Hinaus in den abendlichen Winter-Wald – Familienfackelwanderung mit der „Zweiten Heimat“

Veröffentlicht Veröffentlicht in Blog

Endlich war es wieder soweit: Am späten Freitagnachmittag startete eine 25-köpfige Gruppe von Eltern, Großeltern und Kindern zur Fackelwanderung durch den Höhr-Grenzhäuser Wald. Am Startpunkt “Flürchen” wurden bei Einbruch der Dämmerung die Fackeln angezündet und los ging es zu einer Erkundungstour entlang des Walderlehrspfades. Für besonderes Ambiente sorgte die schön verschneite Landschaft, die die Fackeln noch mehr strahlen ließ. Auf halber Strecke erwartete die Wanderer ein kleiner Imbiss mit Keksen, warmem Kakao und Tee. Noch im Dämmerlicht konnten sich die Kids bei Schneeballschlacht und Rennen austoben, bis dann nach Einbruch der Dunkelheit erneut die Fackeln angezündet wurden und es auf den Heimweg ging.

Der Rückweg gestaltete sich im nächtlichen Wald noch einmal ganz besonders, denn im dämmrigen Licht, im Rauch und Flackern der Flamme wirkte der Wald geheimnisvoll und ganz anders als gewohnt. Aber gemeinsam mit Papa, Mama, Opa und Oma hatten nicht nur die Kinder einen Riesenspaß und stellten abschließend fest: “So macht das Wandern richtig Spaß!”

Krimi Dinner für Kids – Jagd auf das Phantom war ein voller Erfolg

Veröffentlicht Veröffentlicht in Blog

Bei unserem letzten Krimi Dinner für Kids ging es Anfang Februar einmal mehr sehr spannend zu. Die Kids suchten gemeinsam mit uns das Phantom, das immer wieder lustige Streiche im Haus spielte. So mussten Rätsel gelöst werden, um Buchstaben zu erspielen. Es wurde gerechnet, Wörter gesucht, Zahlenspiele gemacht.  Die Buchstaben zusammengesetzt ergaben am Ende das Lösungswort, wo das Phantom gesucht und natürlich auch gefunden wurde. Mit einem gemeinsamen Essen ließen wir den Abend ausklingen. Die Kids waren mit viel Ehrgeiz und guter Teamarbeit bei der Sache. So war es ein gelungener Abend für alle Beteiligten.

 

Im Jugendzentrum wird viel gelacht…

Veröffentlicht Veröffentlicht in Blog

Unsere Kinder und Jugendlichen aus unserem Jugendzentrum haben gemeinsam mit uns im Dezember Plätzchen gebacken. Einige wurden sofort im offenen Treff verzehrt. Eine Dose mit Plätzchen, die wie Spielfiguren aussahen, wurden beiseite gestellt. Diese wurden für das Mensch-ärger-dich-nicht Turnier im Januar gebraucht. Es war eine andere Form, das alt bekannte Spiel zu spielen. Jeder Spieler, der „rausgeschmissen“ wurde, hat seine Spielfigur verloren. Der „Rauswerfer“ durfte die Spielfigur – das Plätzchen – aufessen.

In der zweiten Schulwoche wurde dann die Geschicklichkeit unserer Besucher unter Beweis gestellt. Mit Spielen wie „Der heiße Draht“, der Stapelei von Kunststofffiguren oder beim Eierlauf (mit einem Gummiei), sind die Kids gegeneinander angetreten. Im Kampf gegen die Zeit wurden so die Gewinner in den einzelnen Disziplinen gekürt. Diesmal gab es sogar einen Kinogutschein als ersten Preis!

Weitere Aktionen (wie z.B. Waffeln und Pizzabrötchen backen) sind geplant. Diese finden immer mittwochs, ab 17 Uhr im “Offenen Treff” des Jugendzentrum “Zweite Heimat” statt.

Kommt vorbei und macht mit.

Ein Blick zu den Sternen…

Veröffentlicht Veröffentlicht in Blog

Unsere Familienaktion begeisterte in der Sternwarte Sessenbach

So groß das Interesse unserer Besucher und so vielfältig ihre Fragen, so groß war auch das Repertoire von Herrn Völkel, Leiter der Sternwarte Sessenbach. Beginnend mit Informationen rund um den Mond, die er anhand von eindrucksvollen, am selben Tag aufgenommene Bildern erläuterte, über den Aufbau unseres Sonnensystems und Vorgänge der Himmelskörper bis hin zur Erklärung der Sternzeichen und Konstellationen des Himmels in der Kuppel des Planetariums, untermalt von einem kurzen Exkurs in die griechische Mythologie – Herr Völkel vermittelte sein Wissen in anschaulicher und mitreißender Weise und hatte insbesondere die Fragen der jüngeren Besucher jederzeit im Blick. Langeweile suchte man hier vergebens. Zum Abschluss konnten unsere Besucher noch einen Blick auf den Mond durch das große Teleskop auf dem Dach der Sternwarte werfen.

Eine wirkliche Sternstunde, die wir im kommenden Jahr auf jeden Fall wiederholen werden.

Stellenausschreibung

Veröffentlicht Veröffentlicht in Allgemein, Blog

Der Verein „Jugendhaus Zweite Heimat Höhr-Grenzhausen e.V.“, Träger der offenen Jugendarbeit in der Stadt und Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen, sucht ab 01.08.2019

für den Kinderhort „Zweite Heimat“
eine Berufspraktikantin/einen Berufspraktikanten im Rahmen der Ausbildung zur Erzieherin/zum Erzieher

und für das Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“
zwei Helferinnen/Helfer im Freiwilligen Sozialen Jahr oder im Bundesfreiwilligendienst.

Wir bieten eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit. Sie sollten aufgeschlossen, flexibel und kontaktfreudig sein.

Das Praktikum richtet sich nach dem Tarifvertrag für Praktikantinnen und Praktikanten des öffentlichen Dienstes (TVPöD). Die Praktikantenvergütung beträgt 1.602,02 €. Im FSJ bzw. BFD erhalten Sie ein monatliches Taschengeld von z.Zt. 363,00 €.

Interessiert? Dann senden Sie bitte Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 15.02.2019 an die
Verbandsgemeindeverwaltung
– Personalamt-
Rathausstraße 48
56203 Höhr-Grenzhausen.

Weitere Informationen erhalten Sie vom Leiter des Jugend- und Kulturzentrums, Herrn Bayer, Telefon: 02624/7257.
Näheres zum Jugend- und Kulturzentrum sowie zum Kinderhort finden Sie auch im Internet unter www.juz-zweiteheimat.de