„Knusper, knusper, Knäuschen, wer knuspert an meinem Häuschen!“

Veröffentlicht Veröffentlicht in Blog

… so heißt es schon im Märchen der Gebrüder Grimm. Und so berühmt das Hexenhaus im Märchen, so beliebt ist ein Lebkuchenhaus in der Vorweihnachtszeit – insbesondere, wenn es selbstgemacht ist. Deshalb startete vergangene Woche im  Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“ die Familienaktion „Lebkuchenhausbäckerei für Familien“.

Auch wenn die Temperaturen wenig winterlich waren, so ließ der Geruch der weihnachtlichen Gewürze bereits ein kleines bisschen Vorweihnachtsstimmung aufkommen. Zunächst wurden die einzelnen Bauteile des Hauses ausgeschnitten und gebacken, bevor es ans Konstruieren des Bauwerks ging. Da hier ein wenig handwerkliches Geschick gefragt war, mussten die Eltern und Kinder Hand in Hand arbeiten. Beim anschließenden Dekorieren war Kreativität gefragt, um aus dem Lebkuchenhaus ein echtes Kunstwerk entstehen zu lassen.
Zum Abschluss freuten sich die Teilnehmer über nicht nur besonders leckere, sondern auch prachtvoll verzierte Lebkuchenhaus-Unikate.
Das Backen und Dekorieren hat allen, Kleinen wie Großen riesen Spaß gemacht und wir freuen uns schon auf das nächste Mal.
Die nächsten Familienaktionen starten im neuen Jahr mit dem Besuch der Sternwarte Sessenbach am 18.01.2019, der Familienfackelwanderung am 01.02.2019 und dem Dinner for Mom am 09.02.2019.

Frauenquote und Shoppingziel erreicht! 18. Frauensachenflohmarkt in Höhr-Grenzhausen war wiederholt ein voller Erfolg!

Veröffentlicht Veröffentlicht in Blog


Beim Frauensachenflohmarkt für Herbst- und Wintermode Ende Oktober 2018 konnten wieder jede Menge Schätze und Fundstücke die Besitzerin wechseln. Schon eine halbe Stunde vor Beginn der Veranstaltung bildete sich eine gut gelaunte Menschentraube vor dem Eingang. Als um Punkt elf Uhr die Tür geöffnet wurde, gingen Hunderte von Käuferinnen ihrer Shopping-Lust in vollen Zügen nach. Auf den nach Größen angeordneten Tischen türmten sich Modefundstücke aller Art. Originelles, Aktuelles, Stilbrüche oder Vintage luden ein zum Wühlen, Anfassen und Anprobieren.

Nach einem enorm hohen Andrang bereits bei der Nummernvergabe konnten sich die zufriedenen Organisatorinnen des Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“ und des AWO Ortsvereins Höhr-Grenzhausen über einen Umsatz in Rekordhöhe freuen. Ein besonderer Dank gilt zudem den vielen Helfern, die jedes Mal durch ihr großes Engagement wesentlich zum Erfolg des Frauensachenflohmarkts beitragen. Der 19. Frauensachenflohmarkt für Frühjahrs- und Sommerkleidung findet am 23. März 2019 statt, Startnummern werden ab dem 11. Februar 2019 verteilt. Infos gibt es wie gewohnt unter Tel.: 02624/7257 (Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“, via Email unter info@juz-zweiteheimat.de oder Tel.: 02624/7159 (AWO Ortsverein Höhr-Grenzhausen).

Sägen, Hämmern und Fädeln – der Kinderhort „Zweite Heimat“ wird erneut kreativ!

Veröffentlicht Veröffentlicht in Blog

Der kreative Umgang mit unterschiedlichsten Materialien, das Hämmern, Sägen und handwerklich Aktiv sein gehört neben vielen anderen Bereichen auch zur Aktionszeit der Kinder des Kinderhorts „Zweite Heimat“. Das Stolz sein auf die selbst hergestellten Werke, wie auch das miteinander Arbeiten in guter Atmosphäre bereichert jedes Kind.

So schafft der Kinderhort auch dieses mal, durch die vielfältigen Möglichkeiten der Werkstatt des Jugend- und Kulturzentrum “Zweite Heimat“, Raum und Zeit um kreativ zu werden und eigenen Ideen Gestalt zu schenken. Dazu entwickelten die Kinder eigene Motive und brachten sie mit Hammer und Nagel auf Holz. Im Anschluss wurden diese mit farbigem Garn umfädelt. So entstanden die unterschiedlichsten Bilder, die nun den Hort verzieren. Die Kinder freuen sich auf die nächsten anregenden Aktivitäten und vielversprechenden Aktionszeiten im Kinderhort „Zweite Heimat“.

Kinder im Alter zwischen 6 und 14 Jahren können im Kinderhort angemeldet werden. Anmeldungen sind von Mo.-Fr. im Kinderhort “Zweite Heimat” möglich. Weitere Infos beim Leiter der Einrichtung Herrn Werner Bayer unter der 02624 7257.

Von Bananen-Geistern, Mandarinen-Kürbissen und begeisterten Kindern

Veröffentlicht Veröffentlicht in Blog

Nach Tagen der Vorfreude, war es vergangene Woche endlich soweit! Die Kinder des Kinderhortes „Zweite Heimat“ feierten eine große Halloween-Party. Mit viel Phantasie wurden Bananen-Geister mit schaurig-schönen Schokogesichtern verziert, geschälte Mandarinen verwandelten sich flugs in kleine Kürbisse und kleine runde Käselaibe wurden zu den wohl leckersten Spinnen der „Saison“. Natürlich musste neben der Verkleidung auch ein wenig Schminke her, um die Kinder so richtig zu begeistern. Mehr oder weniger geduldig erwarteten die Kinder die Schminkergebnisse. Zur Überraschung und Freude aller, standen dann plötzlich zwei gute Geister bepackt mit super leckerem Kuchen in der Tür. Besuch hat der Kinderhort ja sowieso immer gerne, aber solcher Besuch rundet eine gelungene Halloween-Party exzellent ab. Beim Abholen ihrer Kinder konnten wir dann auch die Eltern noch mit an das Büffet eingeladen werden. So konnten die Kinder und Eltern gestärkt und gut gelaunt in die Halloweenabendgestaltung starten.

Kinder im Alter zwischen 6 und 14 Jahren können im Kinderhort angemeldet werden. Anmeldungen sind von Mo.-Fr. im Kinderhort “Zweite Heimat” möglich. Weitere Infos beim Leiter der Einrichtung Herrn Werner Bayer unter der 02624 7257.

Brücken zwischen „Jung und Alt“

Veröffentlicht Veröffentlicht in Blog

Der Kinderhort „Zweite Heimat“ zu Besuch im AWO Seniorenzentrum Kannenbäckerland.

Sich zu Begegnen, Kennenzulernen, gemeinsam etwas zu Erleben und voneinander zu Lernen bereichert Generationen. So besteht schon seit vielen Jahren ein intensiver Kontakt zwischen dem AWO Seniorenzentrum und der „Zweiten Heimat“. Nun ist auch die neu heranwachsende Generation der Kinder des Kinderhorts dabei die Bewohner des Seniorenzentrums kennenzulernen um gemeinsam Zeit zu verbringen und wunderschöne Augenblicke zu erleben.

Mit viel Freude und Motivation besuchen die Kinder die Spielenachmittage im Seniorenzentrum. Die Bewohner lassen sich gerne vom Lachen der Kinder anstecken und nehmen sie sehr herzlich auf. Interessante Lebensgeschichten von „Jung und Alt“ bereichern das Miteinander und binden Beziehungen. So ist es schon eine Selbstverständlichkeit, dass die Hortkinder vor jedem Besuch eigene Mitbringsel für die Gastgeber gestalten und sie ihnen mit Freude eine Aufmerksamkeit machen. Die Wertschätzung der Bewohner bestärkt den Kontakt und die Kinder wie auch das Team des Kinderhortes freuen sich schon auf ein Wiedersehen.
Kinder im Alter zwischen 6 und 14 Jahren können im Kinderhort angemeldet werden. Anmeldungen sind von Mo.-Fr. im Kinderhort “Zweite Heimat” möglich. Weitere Infos beim Leiter der Einrichtung Herrn Werner Bayer unter der 02624 7257.

Escaperoom im Jugendzentrum – Kniffliger Rätselspaß mit Gruselgarantie

Veröffentlicht Veröffentlicht in Blog

Endlich war es wieder soweit: Eine Gruppe junger Kids, im Alter zwischen sieben und elf Jahren, wagten sich an die Escaperoom-Challenge im Jugend- und Kulturzentrum “Zweite Heimat”. Das ganze Escaperoom-Team hatte sich hierzu eine knifflige Geschichte mit Gänsehautfeeling ausgedacht. Nachdem die Kids von Hexe Kleckse und ihrem Kater Jenseblümchen mitsamt ihren Hexenassistent/innen in Empfang genommen wurden, erklärte Hexe Kleckse allen noch einmal den tückischen Weg zur „Kammer der Magie“, in welcher alle ein prächtiges Mahl bevorstehen würde. Doch der geheime Pfad konnte nur bewältigt werden, wenn die Teilnehmer es schaffen würden, die „Treppe der Giftwesen“ zu überwinden.

Diese war allerdings nur durch die vorherige Einnahme eines speziellen Gegengift Zaubertrank möglich, dessen Rezept natürlich die erfahrene Hexe Kleckse und ihr Kater kannten. Doch der geheime Zauberer Meridus Margus machte ihnen einen Strich durch die Rechnung: mit einem magischen „Wirbelfix-Zauberspruch“ ließ er das Rezept verschwinden und verschloss sämtliche Türen auf dem Weg zur „Kammer der Magie“. Mithilfe der Zauberkraft aller Kids und Hexenwesen konnte zum Glück die Stärke des „Wirbelfix-Zauberspruchs“ gemindert werden: Das weggezauberte Rezept für den Gegengift-Zaubertrank und die verschwunden Schlüssel wurden in Form von kniffligen Wort-und Zahlenrätseln sowie gespenstigen Geschicklichkeitsspielen zurückgezaubert. Alle Aufgaben wurden mit viel Cleverness, Geschick und nicht zuletzt Teamwork gemeistert. Somit konnten alle Kids und magischen Wesen den Zaubertrunk mit der richtigen Zutatenformel mixen und dadurch unversehrt die geheimnisvolle “Treppe der Gift-Wesen” überwinden. Zur Belohnung erwartete die Kinder ein magisches Mahl, das natürlich aus köstlichen verzauberten Speisen bestand. Die ganze Challenge erwies sich als unvergessliches schaurig-schönes Teamerlebnis!

Beobachten, Fragen, Forschen – Experimentieren mit den Kindern des Kinderhortes „Zweite Heimat“ in Höhr-Grenzhausen

Veröffentlicht Veröffentlicht in Blog

Dieses Projekt führt unsere Anerkennungspraktikantin Verena Herpel im Rahmen ihres letzten Ausbildungsabschnittes gemeinsam mit den Kindern durch. Eines unserer spannenden Experimente stand unter der Fragestellung: „Wie gut verstehen sich Wasser und Öl?“ Dabei haben wir erforscht, wie Wasser und Öl sich verhalten, wenn sie zusammengebracht werden. Die Kinder haben Wasser und Öl in ein Glas gegossen. Sofort ist den Kindern dabei aufgefallen, dass sich das Öl oben sammelte, während sich das Wasser unten im Glas absetzte. Öl ist also „leichter“ als Wasser. Im nächsten Schritt wurde dann blaue Tinte in das Glas getropft und wieder genau beobachtet, was passiert. Ganz langsam glitten die Tropfen durch die Ölschicht bis hinunter ins Wasser. Nach kurzer Zeit und leichtem Rühren färbte die Tinte das Wasser blau. Öl und Wasser trennten sich aber nach kurzer Zeit wieder in zwei klar definierte Schichten. Freundschaft sieht ganz klar anders aus. Die Kinder haben fasziniert zugeschaut und kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus. Weitere Experimente werden mit Neugier erwartet.

Kinder im Alter zwischen 6 und 14 Jahren können im Kinderhort angemeldet werden. Anmeldungen sind von Mo.-Fr. im Kinderhort “Zweite Heimat” möglich. Weitere Infos beim Leiter der Einrichtung Herrn Werner Bayer unter der 02624 7257.

Neues Gesicht in unserem Kinderhort

Veröffentlicht Veröffentlicht in Blog

Mein Name ist Angelina Schneider. Ich komme aus Hillscheid und bin zwanzig Jahre alt. Zurzeit absolviere ich meine Ausbildung zur Erzieherin. Das letzte Jahr meiner Ausbildung, das Berufspraktikum, verbringe ich im Kinderhort “Zweite Heimat” in Höhr-Grenzhausen. Der theoretische Teil meiner Ausbildung wird durch die Hildegard-von-Bingen-Schule in Koblenz begleitet. Ich freue mich auf ein gemeinsames Lernen und auf eine spannende und interessante Zeit.

Kegeln mal anders – Wii-Bowling im Seniorenzentrum

Veröffentlicht Veröffentlicht in Blog

Anfang September kamen Kinder des Kinderhortes und des Jugend- und Kulturzentrums „Zweite Heimat“ der Einladung des AWO-Seniorenzentrums im Kannenbäckerland nach und trafen sich zum gemeinsamen Bowlen. Allerdings ging es nicht um irgendein Bowling, sondern um Bowlen mittels der Spielekonsole Wii auf der Leinwand. „Kegeln mit den seltsamen Geräten in der Hand auf der Leinwand….was wird das denn?“ , das fragten sich sicherlich einige der BewohnerInnen des Seniorenzentrums. Denn mit dieser Aktion betraten insbesondere einige der SeniorInnen absolutes Neuland, was sie aber nicht davon abhielt die ein oder andere digitale Kugel auf „alle Neune“ zu schleudern. Nacheinander traten Kadeja, Mara, Matthias, Denis und Max gegen ihre um ein Vielfaches älteren HerausforderInnen an. Diese erhielten zunächst eine kurze Einweisung durch den 12-jährigen Max, der ihnen die Handhabung der Controller erklärte und eine gemeinsame Proberunde spielte. Bei allem Wettkampfgedanken stand natürlich der Spaß am gemeinsamen Spielen und die Begegnung der Generationen im Vordergrund. Dieses Ziel wurde definitiv erreicht, was in den zufriedenen und glücklichen Gesichtern aller Teilnehmer zu lesen war.
Es hat Spaß gemacht!“ so das Resumée von Jung und Alt. “Wir treffen uns auf jeden Fall wieder!”

Das Besondere: Diese tolle Aktion wurde für den DM Engagementpreis nominiert. Die Auszeichnung vom dm-Markt möchte freiwilliges, gesellschaftlich vielfältiges Engagement anerkennen und sichtbar machen. Alle dm-Kunden haben in der offiziellen Woche des bürgerschaftlichen Engagements vom 14.09. bis 22.09.2018, die Möglichkeit, im dm-Markt in Ransbach-Baumbach für unser Projekt abzustimmen und sich somit für die Generationsarbeit einzusetzen. Anhand dieser Stimmenvergabe wird über die Höhe des Preises entschieden.