Beschäftigungen während Corona (für die ganze Familie)

Veröffentlicht Veröffentlicht in FSJ-Blog

Lockdown light oder Quarantäne und was jetzt? Tja diese Frage stellen sich wohl momentan viele Menschen. Man weiß nicht so Recht was man jetzt tun kann, mit der vielen Zeit die man auf einmal hat. Ja eins ist aber klar: Möglichst so wenige Menschen wie möglich außerhalb des eigenen Haushaltes treffen. Einfach um das Infektionsrisiko zu senken, damit die Zahlen hoffentlich schnell wieder runter gehen. Um diese Zeit möglichst spannend zu gestalten gibt es hier ein paar Tipps und Internetseiten von mir, welche verraten was man so tun kann. (mehr …)

Teilen

Hallo, wir sind Jan und Eva…

Veröffentlicht Veröffentlicht in FSJ-Blog

… die neuen FSJ`ler im Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“. Ab sofort findet ihr in unserem Blog Geschichten aus unserem Alltag. So könnt ihr uns und unsere Aufgaben hinter den Kulissen näher kennen lernen. Ebenfalls laden wir hier Videos zu verschiedenen Themen hoch, wie beispielsweise ein Erklärvideo zu einem Musikinstrument oder ein Knobelvideo etc.
Wir freuen uns sehr, wenn ihr hier regelmäßig vorbeischaut und uns so unterstützt. Lasst auch gerne einen Kommentar hier.

Teilen

Lockdown 2.0 und was wird aus uns?

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in FSJ-Blog

Ja diese Frage haben Jan und ich uns auch gestellt, denn seit Anfang November hat auch das Jugendhaus wieder geschlossen. Aber glücklicherweise gab es sehr schnell eine Antwort dafür. Von 10 Uhr bis 12 Uhr sind wir im Jugendhaus, dort haben wir Zeit für unseren (Video)Blog und anfallende Haushaltstätigkeiten. Dazu gehört jetzt im Herbst auch das Laub kehren oder das Leeren der Mülleimer. Ebenfalls muss das Haus auch mal gesaugt werden. Dafür haben wir morgens Zeit. Auch gehen wir zur Tanzschule um die Blumen zu gießen und auch um dort nach dem Rechten zu sehen. Ebenfalls helfen wir im Kinderhort “Zweite Heimat”. Dort wurde nämlich jetzt die Hortgruppe in zwei Untergruppen aufgeteilt um eine “Durchmischung” zu vermeiden. Die „Großen“, also die Dritt- und Viertklässler, sind im Jugendhaus in der „Tenne“ untergebracht. Die „Kleinen“, also die Erst- und Zweitklässler sind weiterhin im Hortgruppenraum. Glücklicherweise wurden Jan und ich gemeinsam eingeteilt. Wir helfen jetzt bei den “Kleinen”. Wir holen sie vom Bus ab und helfen wie vorher auch schon bei den Hausaufgaben. Danach gibt es Mittagessen. Dieses wird mittlerweile im Jugendhaus vorbereitet, da man dies für beide Gruppen dort einfacher vorbereiten kann. Von dort können sich die Gruppen das Essen abholen, ohne dass man Kontakt zueinander hat. Schließlich wurden die Gruppen aufgeteilt um das Infektionsrisiko zu senken in dem man die Kontakte untereinander einschränkt. Die Kinder kommen damit auch gut klar.

(mehr …)

Teilen

Homeoffice und was jetzt?

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in FSJ-Blog

Tja, in meinem näheren Umfeld wurde jemand auf Corona getestet. Ich reagierte schnell und fragte auf der Arbeit nach, was ich tun soll?! Wir entschieden uns dazu, dass ich ins Homeoffice gehe damit ich niemanden gefährde. Wir wollen Weiteres erst planen, wenn die Ergebnisse da sind. (Spoiler aus der Zukunft: der Test ist zum Glück negativ.) Also sitze ich jetzt Zuhause und schreibe von hier aus meinen Blogbeitrag. Hat auch was, aber ist definitiv nicht dasselbe. Um ehrlich zu sein, ist es sogar recht langweilig. Und ich bin froh, wenn ich zurück zur Arbeit kann. Den ganzen Tag zuhause zu sitzen ist doch nicht so spannend wie mit Jan im Büro herum zu „blödeln“. Oder mit den Kindern draußen Federball o.ä. zu spielen. Das Spannendste, das hier passiert ist, sind die wechselnden Hintergrundbilder auf dem Laptop. Aber es ist die richtige Entscheidung zuhause zu bleiben und abzuwarten! Und es gibt auch schlimmeres als aus dem Bett heraus zu arbeiten, also beschwere ich mich nicht. XD. Trotzdem freue ich mich jetzt schon wieder auf den ersten Arbeitstag vor Ort und vermisse die anderen.
Passt auf euch auf und bleibt Gesund!

Geschrieben von Eva.

Teilen

Herbstferien im Wald – ein großes Abenteuer

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in FSJ-Blog

Mitte Oktober war es endlich soweit. Für die Schüler begannen die langersehnten Herbstferien. Auch in diesen Ferien veranstalteten wir wieder eine Ferienfreizeit. Wir teilten diese in zwei Gruppen auf. Die erste Gruppe war im Jugendhaus, während die zweite Gruppe sich im Wald an der Grillhütte am “Flürchen” aufhielt. Jan, Christian, Vanessa bzw. Niklas in der zweiten Woche und ich halfen in der zweiten Gruppe und waren so der “Kälte schutzlos ausgesetzt”. (mehr …)

Teilen

“Wahnsinn” Frauensachenflohmarkt – und das auch noch in Corona-Zeiten

Veröffentlicht Veröffentlicht in FSJ-Blog

Auch in diesem Jahr fand wieder der Frauensachenflohmarkt statt. Eine der verrücktesten Veranstaltungen im Jugend- und Kulturzentrum “Zweite Heimat”. In diesem Jahr natürlich unter den geltenden Corona-Regelungen. Das bedeutete bereits im Vorfeld eine Menge “Kopfarbeit”, denn Abstandsregelungen, Besucherbegrenzungen, Hygienekonzept, Kassenaufbau mit Hygieneabsicherung und vieles mehr war anders als sonst und nicht gerade mal so nebenbei umzusetzen. Freitags trafen wir uns bereits um 14 Uhr in der Realschule in Höhr-Grenzhausen, um alles vorzubereiten. Wir stellten Tische auf, bauten Kleiderstangen auf und die Kassenbereiche auf der Empore wurden eingerichtet.

(mehr …)

Teilen

Unsere erste Seminarwoche im FSJ

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in FSJ-Blog

Unsere ersten Bildungstage welche vom „Paritätischen“ (Kompetenzzentrum Freiwilligendienste) organisiert wurden, fanden tatsächlich nicht online, sondern vor Ort in der Jugendherberge in Leutesdorf statt. Dort wurde ein großer Seminarraum für uns vorbereitet, in welchem wir mit ca. 25 Teilnehmern und 2 Teamleitern auf 1,5m Abstand verteilt saßen. Um dorthin zu kommen, holte ich morgens Jan und einen anderen Seminarteilnehmer ab und wir fuhren gemeinsam zur Jugendherberge. Jan spielte das Navi und ich das Taxi, es war die perfekte Arbeitsteilung. Am ersten Tag hatten wir nicht so viel Programm, wir machten eine kurze Vorstellungsrunde und sprachen über das Programm der Woche. Verpflegung gab es für uns kostenlos in der Herberge und zu unserem Erstaunen, konnte man dort sehr gut essen.

(mehr …)

Teilen

Was passiert eigentlich vor- und nach einem Konzert? Mein erstes FSJ-Konzert in Zeiten von Corona

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in FSJ-Blog

Das letzte Konzert der Konzertreihe „Treffpunkt Kannenofen“ fand am ersten Mittwoch im September statt. Das Wetter war zum Glück noch richtig gut, wenn auch etwas frisch. Auch wenn das Konzert erst um 19.30 Uhr beginnen sollte, so muss doch im Vorfeld Einiges getan und erledigt werden. Vieles davon bekommen insbesondere die Zuschauer gar nicht mit.

(mehr …)

Teilen

Orientierungslos durch Höhr-Grenzhausen und Umgebung

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in FSJ-Blog

„Passt der Karton noch auf den Rücksitz? Der Kofferraum ist schon voll.“ – „Nein, wir müssen ihn noch irgendwie nach hinten bekommen…“.
So oder zumindest so ähnlich begann unser Dienstagmorgen, an dem wir unsere neuen Programmhefte an den Schulen in und um Höhr-Grenzhausen verteilten. Die Programme zählten wir ein paar Tage zuvor passend ab, damit die Schulen die passende Anzahl an Infomagazinen bekamen, die sie benötigen. (mehr …)

Teilen