FSJ – Freiwilliges Soziales Jahr

Das Freiwillige Soziale Jahr

Im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) können Frauen und Männer von 16 bis 26 Jahren in einer sozialen Einrichtung wie in unserer praktische Erfahrungen sammeln. Die Dienstzeit beträgt in der Regel zwölf Monate und kann um bis zu sechs Monate verlängert werden. Das FSJ soll vor allem der beruflichen Orientierung und als Entscheidungshilfe dienen. Unter fachlicher Anleitung werden in den verschiedenen Einsatzstellen konkrete Einblicke in die Arbeitsbereiche und Arbeitsmethoden vermittelt. Das FSJ kann beim Paritätischen Rheinland Pfalz/Saarland e.V. ganzjährig begonnen werden.

Seminare und pädagogische Begleitung:
Die pädagogische Betreuung im FSJ übernimmt der “Paritätische”. Es müssen 25 Bildungstage absolviert werden, die in fünf Wochenblöcken à fünf Tagen vom “Paritätischen” organisiert und durchgeführt werden. Es gibt ein Einführungs-, drei Zwischen- und ein Abschlussseminar. Die Seminare finden in verschiedenen Jugendherbergen im Saarland und Rheinland Pfalz statt. Thematisch werden vielfältige Bereiche abgedeckt. Dazu gehören die Rechte und Pflichten eines FSJ-Teilnehmers, Gruppeninteraktionen, Hospitationen in unterschiedlichen sozialen Einrichtungen, Fachvorträge von externen Referenten, interkulturelle Bildung, Bewerbertraining, Kulturangebote usw.

Leistungen im FSJ
– monatliches Taschengeld von derzeit € 363,00 (Vollzeit)
– Kompletter Sozialversicherungsschutz (Kranken-, Renten-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung)
– Betriebsunfallversicherung
– Gesetzlicher Urlaubsanspruch
– Kindergeldanspruch für alle von 16 bis 24 Jahre
– Anspruch auf Waisenrente
– kostenlose Teilnahme an 25 Seminartagen in verschiedenen Jugendherbergen
– Freiwilligenausweis
– Kompetenznachweis
– Qualifiziertes Zeugnis
– Teilnahme- und Abschlussbescheinigung

Weitere Infos erhälst du persönlich unter Tel.: 02624/7257 bei uns im Jugend- und Kulturzentrum “Zweite Heimat” oder
online unter https://www.paritaet-freiwilligendienste.de/