Blog

Tolles Programm für die Hortkinder in den Ferien

Veröffentlicht

Kinderhort „Zweite Heimat“ mal ganz anders – nämlich ganztags

Unser Kinderhort bot den Kindern, deren Eltern arbeiten mussten, in der letzten Weihnachtsferienwoche ein ganztägiges Betreuungsangebot. Die Kinder konnten ab 8 Uhr den Hort mal ganz ohne Hausaufgaben, aber dafür mit ganz viel Zeit zum Spielen, zum kreativ werden und auch erstaunlicherweise zum Lesen und Vorgelesenbekommen erleben.

Ganz gemütlich begannen so alle Ferientage mit einem ausgedehnten gemeinsamen zweiten Frühstück. So gestärkt konnten dann natürlich auch die vielen Stunden Freizeit individuell gestaltet werden. Da wurden Minikicker gebastelt, Socken-Fresser-Monster genäht, eine Indoor-Golfanlage aufgebaut, umgebaut und bespielt, aber auch viele Stunden mit gemeinsamem Spiel verbracht. Ja, gelesen wurde auch sehr viel, Kinder lasen für Kinder, große Leute durften übernehmen, wenn die kleinen Vorleser müde waren, aber noch lange nicht genug Geschichten gehört hatten.

Zwischendurch wurde natürlich auch jeden Tag ein leckeres Mittagessen gemeinsam zubereitet und auch wieder mit viel Zeit verputzt. Alles in allem kann diese Woche nur als toller Ferienabschluss bezeichnet werden. Die Hortkinder hatten endlich Zeit zum ausgiebigen Spielen, Zeit ihren Ideen freien Lauf zu lassen, ganz ohne die Hausaufgabenverpflichtung. So muss Urlaub sein! Die Kinder und Erzieherinnen freuen sich schon auf ihren nächsten gemeinsamen Urlaub, leid taten den Kids und Mitarbeitern nur die Eltern, die schon wieder arbeiten mussten.